Kenwood L-A1

Kenwood L-A1

 

Vollverstärker Erfahrungsbericht:

Hier möchte ich euch den Kenwood L A1 Verstärker vorstellen. Der optisch gelungene AMP wurde 1992 von Kenwood produziert. Äusserlich lässt der große Kenwood gutes vermuten. Die Front erscheint puristisch lediglich der Wahlschalter für LINE 1/2/3 Phono MM/MC, Lautsprecherschalter, Muting und Schalter für MC. Regler für die Höhen, Bass und Balance sucht man vergeblich, den die sind eben nicht da, welches bei High End AMPs nicht unüblich ist. Wie gut sich der LA1 gegen gleichwertige Verstärker behaupten kann, kann ich euch leider nicht schreiben aber laut einigen Stimmen, versteckt sich ein “Accuphase” unter der Haube. Es soll sehr feinzeichnend und druckvoll spielen, woran ich keinerlei Zweifel habe.

Technische Daten:

  • Rated output: 100W + 100W (20Hz – 20, 000Hz and THD0 005%, 8 Ω)
  • Total height harmonic wave distortion factor: 0.005% (20Hz – 20, 000Hz and 100W, 8 Ω)
  • Frequency characteristic: 3Hz – 100, 000Hz
  • S/N (IHF – A): PHONO (MM) 92 dB PHONO (MC) 78 dB LINE (1/2/3) 110 dB BALANCED 95 dB
  • Entry sensitivity: PHONO (MM) 2. 5mV/47k Ω PHONO (MC) 0. 2mV/100 Ω LINE (1/2/3)
    200mV/33k Ω BALANCED 200mV/30k Ω
  • PHONO maximum permissible input: MM: 1kHz 150mV/0.03% THD MC: 1kHz 12mV/0.03% THD
  • Output level/impedance: TAPE REC 200mV/430 Ω
  • Rated electric power consumption: 280Watt
  • Power source electrical outlet: Non-interlocking 1 (TOTAL MAX 100W) gearing 2 (TOTAL MAX 200W)
  • Size: Weight: 476W × 163H × 469D mm / 27,6 KG

Keine Frage; Die technischen Details gehen runter wie Butter. Das der L-A1 eine Seltenheit ist, braucht man eigentlich nicht zu erwähnen. Vermutlich hat dieser Verstärker hier in Europa keinen reissenden Absatz gefunden, ansonsten würde amn den A1 sicherlich öfters zu Gesicht bekommen.

Nachtrag:

So jetzt ist es soweit! Ich habe durch einen Riesen Zufall eine L-A1 in Mint und einer L-D1 in der Türkei gefunden. Der Verstärker und der CD-Player sind urselten und beide auf einem Haufen zu bekommen ist schon ein Lottogewinn wie es im Buche steht. Natürlich konnte ich nicht widerstehen und musste beide Geräte ordern. Ich als geborener Türke habe selbstverständlich einige Bekannte und Verwandte die mir behilflich waren um die beiden Geschosse kaufen zu können. Und jetzt liebe Freunde stehen zwei unglaubliche Geräte vor mir!

Das Design ist sehr ansprechend und beide Geräte sind unglaublich wertig verarbeitet. Alleine der Volumenregler am A1 dürfte 300gramm auf die Waage bringen. Wie so oft bei Geräten der High End Klasse sucht man auch beim Verstärker Klangregler vergebens. Aber seid versichert liebe Klangreglerfreunde, der A1 braucht das nicht! Der Verstärker spielt super neutral, natürlich und das gepaart mit einem Punch, dass alle Art von Lautpsrecher in neuem Gewand erscheinen werden, versprochen! Meine JBL L80 MK II spielen mit dem Verstärker Ihre volle Potenz aus und wächsen übersich hinaus, kein Witz! Aber mit meinen Technics SB M2 Monitoren ist die volle Kraft des Verstärkers erst richtig zu spüren, auch bei super leissen Pegeln. Dieser Kenwood L-A1 ist der absolute Wahnsinn. Warum die Serie keinen reissenden Absatz gefunden hat, bleibt mir nicht ganz schlüssig. Aber vermutlich wurde die Marke, aufgrund der vielen Plastikbomber zuvor, nicht mehr ernst genommen.

Eines kann ich aber euch mit auf den Weg geben: wenn IHR die Möglichkeit bekommen solltet, eine A1 zu erwerben, kauft es euch. Ihr werdet keinen besseren Vollverstärker (ausgenommen Sansui AU Alpa 907 limited) käuflich erwerben können. .

Fortsetzung folgt……