Marantz SM-1000

Marantz SM-1000

Marantz Endstufe Erfahrungsbericht / Test:

Die größte und teuerste Marantz Endstufe aller Zeiten. 1980-1984 im Programm des Herstellers und dennoch kaum vertrieben bzw. heute so ultraselten das ein Bekommen so ziemlich unmöglich ist.

In den frühen 80ern galt sie als eine der höchsten Endstufen der Welt was auch nicht weiter verwunderlich ist. Der damalige Neupreis betrug für die wenigen in Deutschland gelandeten Exemplare über 17.000DM, in Japan kostete das Gerät bereits  950.000Yen.  Da waren die Vorstufe (SC-1000) der Plattenspieler (TT-1000 später MKII) und der Phono-Pre (MC-1000) noch nicht dabei.

Alles in Allem kostete die gesamte Anlage ohne Boxen und passenden Tuner bei uns über 45.000DM.  Dann kommen noch die Inflationsrate und die Differenz zwischen damaligem und heutigem Kaufwert drauf. Also ein richtiges Vermögen. Die passende Vorstufe SC-1000 suche ich ja noch selber.

Hier ein paar Daten:

  • Continuous power: 2x 400W (8Ohm, 20Hz-20kHz, THD 0,01%) 2x 600W (4Ohm, 20Hz-20kHz, THD 0,01%)
  • Peak power: 2x 594W (8Ohm) 2x 1056W (4Ohm)
  • Frequency response: 5Hz…50kHz
  • IMD: 0,01%
  • Bandwidth: DC…100kHz (+0/-1dB) 20Hz…20kHz, (+0/-0,2dB)
  • Open-loop gain: 57dB
  • Damping factor: 300 (1kHz)
  • S/N ratio: 126dB (IHF, A-weighted)
  • inputs: 2,83V/27kOhm
  • PC: 985W
  • Dimensions: 48,3 x 17,8 x 55cm
  • Weight: 43kg
  • Features: AC or DC input switch, XLR (but NOT balanced) or CINCH input jacks, 6/8 s. gas relay power-on muting, metallised epoxy PCBs, 2 speed fan rotor, 2 pairs of “sub-speakers” connectors

Daten alle von thevintageknob.org und mit Originalunterlagen von Marantz abgeglichen.Was soll man da noch groß sagen??? Eine Endstufe der Superlative! Klanglich wie auch technisch, allein die Erscheinung. Einfach ein Hammer.