Denon PMA 750

Denon PMA 750

Denon Vollverstärker Erfahrungsbericht / Testbericht:

Typisch 80er? Nur bedingt! Denn Plastik dominiert nicht wirklich auf der Front. Die Regler, Schalter und die Frontplatte sind selbstverständlich aus ALU und haben eine gute Anfassqualität. Die Optik fällt aber definitiv in die Zeit der 80er. Der Unterschied zu anderen Mittelklasse Geräte aus diesem Jahrzehnt ist so gut wie gar nicht vorhanden. Warum konnte man kein eigenständiges Design gestalten? Das gilt für jede andere Marke ebenso! Auf der Front ist ein kleines Display mit der Information, welche Quelle im Moment aktiviert und genutzt wird. Über den Sinn kann man streiten ich bin jedenfalls der Meinung, dass dieses mit aller Gewalt Digitalisierung der 80er ist einfach nur grauenhaft!

Dennoch kann sich die oberflächliche Erscheinung sehen lassen.

Mit 12 Kilo nicht unbedingt ein Bolide aber auch nicht wirklich ein Leichtgewicht eher die Mitte wie eben Mittelklasse. Den Klang würde ich mich offen und dynamisch bezeichnen. Als Vergleich würde ich den Pioneer A-60 heranziehen (leider keine weiteren Vergleichsmöglichkeiten). Die Verarbeitung beider Geräte ist gleichwertig und die klanglichen Eigenschaften ebenso. Was mir persönlich am Denon gefallen hat, ist der Loudness- Schalter. Es hebt das Klanggeschehen auf ohne extrem “künstlich” zu wirken. Im Großen und Ganzen ein ganz brauchbarer Vollverstärker die mit den richtigen Lautsprecher sehr viel Spaß vermitteln kann.

Technische Daten:

  • Ausgangsleistung: 2x 100 Watt 4Ω und 2x 80 Watt 8Ω
  • Klirr: o,oo5%
  • Frequenzgang: 5- 100000 Hz
  • Leistungsaufnahme: 200 Watt
  • Größe (BxHxT): 434x132x407 mm
  • Gewicht: 12 Kilo