Accuphase P266

Accuphase P266

Erfahrungsbericht/ Testbericht:

An Accuphase kommt man nicht vorbei? So oder so ähnlich habe ich schon diverse Themen im World Wide Web lesen können. Vorbei schon aber wer mal ein Accu sein eigen nennen durfte, wird sicherlich deren Verlust einige Zeit nachtrauern. Wobei die Marke eigentlich auch nur mit Wasser kocht, ist es doch immer wieder erstaunlich wie anziehend der Name Accuphase für die Hifi- Jünger ist. Da haben die P.I.A Leute ganze Arbeit geleistet.

So nun gehöre ich mit meiner P266 Endstufe und einer C222 Vorstufe zum Kreise der Erlauchten. Obwohl die Kombi innerhalb des Accuphase- Programms zu “kleineren” Garde gehörte, ist es doch in Sache Verarbeitung und Materialwahl sicherlich anderen Marken im oberen Level Hochhaus überlegen. Es ist eine absolute Wonne die Geräte betätscheln zu dürfen. Alle Schalter und Regler rasten satt ein und vermitteln eine absolute Wertigkeit. So ähnlich wie das Türschließgeräusch eines dicken Benz.  Der Innenraum der P266 lässt genauso so wenig Wünsche offen wie die äussere Erscheinung. Absolut Accuphase- Like- Style. Es trotzt nur so von feinen Bauteilen! Zudem extrem sauber verarbeitet und super servicefreundlich gestalltet.

Im Inneren schmücken 4 dicke Ladeelkos und ein Riesen Netzteil die Erscheinung. Das mächtige Netzteil ist von Nöten den bei Bedarf kann man durchweg Class A hören. Der Schalter hierfür sitzt auf der Front. Der Nutzer kann wählen zwischen Class A oder Class B. Des Weiteren gibt`s Schalter für die Speaker Wahl oder die Möglichkeit, die Empfindlichkeit des Pegelmessers einzustellen. Darunter liegen zwei – für jeden Kanal ein eigenes- Pegelregler. Ein Kopfhöreranschluss ist auch da, welch ein Luxus(!)

Ich hatte die Möglichkeit diverse Vorstufen am P266 anzustöbseln. Aber dennoch ist die perfekte Kombination mit der C222. Die zwei harmonieren sehr gut zusammen und trumpfen mit ihren klanglichen Attribute voll auf. Bevor ich Geräte von Accuphase hatte, habe ich mich durch diverse Foren gelesen. Immer wurde eine härte im Klang attestiert. Das kann ich beim besten willen nicht bestätigen. Das die Accus ziemlich neutral spielen ist sicherlich kein Geheimnis und genau das ist es, was mir an der Kombi so unglaublich gefällt. Es nimmt die Signal und schleift sie durch ohne zu verändern. Eben Studio- Like!

Accuphase hat auch für mich eine Sonderstellung zumal es die Firma entgegen aller Trends immer ihre Linie treu geblieben ist. Aus einem Kenwoodsprössling wurde eine feste Größe im Bereich des Hifis.

Technische Daten:

  • Sinus Class B: Min. 2x 200 Watt > 4Ω und 2x 130 Watt > 8Ω
  • Sinus Class A: Min. 2x    55 Watt > 4Ω und 2x  30 Watt > 8Ω
  • Gewicht: ca. 20 Kilo
  • Mono Sinus Class B: Min 400 Watt > 4Ω und 180 Watt > 8Ω
  • Mono Sinus Class A: Min. 110 Watt > 4Ω und 55 Watt > 8Ω
  • Klirr: 4Ω = 0,1% und 8Ω = 0,005%
  • Dämpunfsfaktor: Stereo = 120 und Mono = 60
  • Frequenzgang: 5- 300000 Hz