Yamaha M4

Yamaha M4

Endstufe Erfahrungsbericht / Test:

Ihr sucht eine Endstufe das über 18 Kilo schwer, optisch aussergewöhnlich und gebaut wie ein Panzer ist? Und dennoch soll es nicht über 350 Euro Kosten? Dann seit Ihr bei der M4 genau richtig. Alles was eine gute alte Vintage Endstufe haben sollte, sind bei der M4 beheimatet! Und mit etwas Glück auch manchmal unter 200 Euro zu bekommen. Und für den Preis ist die M4 fast geschenkt!

Yamaha typisch super verarbeitet und eine sehr gute Anfassqualität. Was mir an der M4 und der M2 ausserordentlich gefällt ist die der Deckel aus Lochblech. Mal abgesehen von der Lüftungseigenschaften macht`s optisch für mich viel her. Die Front ist Endstufentypisch spartanisch ausgestatten mit einem Powerknopf, und Schalter für Lautsprecher A und B. Auf der rechten Seite sind Pegelmesser in “digitaler” Form. Auch wenn ich mehr auf VU Nadel stehe, schaue ich gerne der LEDs zu wie sie zappeln.

Kräftig ist die Endstufe auch! Mit einer Dauerleistung von 2x 170 Watt an 4 OHM und 2x 120 Watt an 8 OHM kann man getrost die Lautsprecherauswahl erweitern. Ich habe die M4 eine Zeitlang mit einpaar Heco Superior 830 betrieben. Wer die Hecos kennt der weiß auch, dass der Bassbereich etwas zurückhalten sind. Aber das war der M4 egal. Sie brachte der Superior im Bereich der Tiefen Manieren bei! Die passende C4 Vorstufe habe ich leider nicht aber eine Vorstufe von Yamaha die C70. Bei dieser Kombination hörte man eine leichte Mittenbetonung heraus was aber aufgrund der vielen Einstellungsmöglichkeiten vom C70 eliminiert werden konnte. Wenn man  allerdings eine hochwertigere Vorstufe an die M4 knallt, dann geht die Post ab! Mal glaubt gar nicht wie viel Potenzial die M4 hat! Meine Accuphase P266 hat sichtlich Schwierigkeiten sich von der M4 abzuheben. Und wenn man die Preisunterschiede anschaut…… naja lassen wir das.

Die M4 ist jedenfalls unterschätzt aber die bezahlten Preise sind absolut gerechtfertigt. Denn man muss bei älteren Gerätschaften immer damit rechnen, dass eine Überholung fällig werden kann.

In diesem Sinne……

Technisch Daten:

  • Gewicht: 18,5 Kilo
  • Masse: 435 x 165 x 375
  • Leistungsaufnahme: 900 Watt
  • Dauerleistung: 2x 170 Watt / 2 x 120 Watt an 4 bzw. 8 OHM
  • Dynamikleistung: 2x 210 Watt / 2x 135 Watt an 4 bzw. 8 OHM
  • Neupreis: 1450 DM
  • Frequenzgang: 10 – 100000 Hz