Sony TA FA5ES

Sony TA FA5ES

Sony TA FA 5 ES Erfahrungsbericht / Test:

Lang ist es her als Sony noch wäre Dickschiff produzierte und gemessen am Anschaffungspreis absolute Oberhammer gewesen sind und anderen Marken die Minimum das doppelte kosteten die Stirn Bieten konnten. Wenn ich an meinen 808ES, 870ES, 707ES und 770ES denke, wird mir ganz war um die Ohren.

Toll verarbeitete Verstärker die klanglich auch nichts zu wünschen übrig lassen.

Die FA Serie ist der direkte Nachfolger der 505, 707, 808 Modelle und vom FA3ES, FA5ES und FA7ES abgelöst. Mal abgesehen davon, dass die neueren deutlich weniger auf die Waage brachten, war die Verarbeitung dennoch ganz passabel. Selbstverstärker hielt Sony am MOS FET Schaltung fest und spedierte den Nachfolger den typischen Sony Klang. Allerdings kann weder ein FA 3 ES noch FA 5 ES mit seinen Vorgängern im Bereich des Basses mithalten. Die Vorgänger spielten an meinen Lautsprecher kontrollierter und gefielen durch ihre seidige und kräftige Art. Das soll allerdings die Qualität des FA5ES nicht schmälern! Auch dieser Verstärker überzeugt durch seine transparente Ader und lässt seine Zuhörer am Musikgeschehen teilhaben. Mit seinen 2x 135 Watt an 4 OHM und 2x 90 Watt an 8 OHM ist dieser Verstärker ausreichend bestückt um die meisten Lautsprecher anzutreiben. Im inneren werkelt ein dicker Ringkerntrafo und zwei BIG SIZE Speicherelkos. Ein Massiver Kühlkörper mit super hochwertigen Transistoren geben dem ganzen einen Hoch des besonderen.

Klanglich Sony typisch transparent und auf den Punkt spielend würde ich mal sagen. Der schöne 5ES hat meiner Meinung nach keine wirklichen Schwächen solange man keinen Sansui AU X1 dagegen stellt. Erst dann wird dem Hörer klar, was ein Verstärker leisten muss! Vor Allem dann, wenn man kleine hochwertige Zweiwege- Lautsprecher antreiben muss oder will. Aber auch bei dicken Lautsprecher die gerne mal ins Impedanzkeller fallen ist der Unterschied einfach nur dramatisch.

Aber ob der Vergleich gerechtfertigt ist, lasse ich euch entscheiden. Für mich jedenfalls gemessen am Anschaffungspreises ist solch ein Vergleich fair.

Im Großen und Ganzen ist der Sony AMP sicherlich hervorragend, es hat leider nur das Pech, sich im Moment gegen einen X1 von Sansui stemmen zu müssen.

In diesem Sinne….