Genelec 1037A

Genelec 1037A

Genelec 1037A Aktiv High End Monitor Lautsprecher Erfahrungsbericht / Test:

Postpro, Mastering und Studiolautsprecher sind ein Arbeitswerkzeug für den Profi. Die meisten sehr guten Pro Lautsprecher sind extrem neutral abgestimmt, dass sollten sie auch. Schliesslich muss der Profi hören was er da ab mischt. Die Marke Genelec gehört sicherlich zu den Marken welche sich im Profisekment schon vor Jahren etabliert  haben. Ich kann wirklich von Glück reden das ich einen Freund habe, der Gewerblich Gebraucht-Hifi vertreibt und ganz in meiner Nähe wohnt. Der Gute bekommt ziemlich dicke Dinger ans Land gezogen so auch einige Paare der Genelec 1037A aus einem Masteringstudio.

Und weil er mich gerne hat, leiht er mir des Öfteren mal einige seiner Errungenschaften damit ich mich ersten daran ergötzen kann und zweites sein Lager nicht belagere. Sein Angebot mir ein Paar Genelec 1037A auszuleihen konnte ich nicht abschlagen aber mit dem Beigeschmack die fast 40 Kilo Tröten bei mir in die Wohnung zu stämmen. Über die Qualiät aktiver Lautsprecher braucht man eigentlich kaum Worte zu verlieren. Schliesslich sagen viele erfahrne HiFi-Freaks:” entweder landet man irgendwann bei einer Röhre mit passenden Hörnern oder steigt auf ein aktives System um”. So weit so gut. Ich konnte meine Erfahrung mit ein Paar Backes und Müller Delta und der BM6 schon machen. Und wie man auf einer Seite erlesen kann, war ich von der Qualität einfach nur begeistert!

Bei der 1037A ist das nicht anders, die gleiche Begeisterung mit dem feinen Unterschied, dass die Genelec von allem einfach viel mehr kann! Unter Anderen reagiert die Genelec sehr dramatisch auf die angeschlossene Vorstufe. Ist eine Minderwertige dran, so hört man das auch. Kommt aber eine dicke Vorstufe zum Einsatz belohnt die Genelec Einen nicht nur mit Studioqualitäten sondern eröffnet eine Andere Sichtweise des Wortes High End! So fein Sie auch spielen so zupackend kann Sie sein! Der Bass ist einfach nur gewalttätig und erzeugt einen brutalen Druck! Der Tiefgang des Basses kann einem wirklich die Luft in den Lungen zusammenschnüren,  das ist schon kein Witz mehr! Lange habe ich mir überlegt ob ich Ihm ein Paar 1036A abschwatzen soll bis  ein Paar Coral DX 11 bei mir eintrafen. Obwohl der Bass nicht so druckvoll wie die der Genelec ist, bietet Sie einfach viel mehr an Transparenz und Kontur in allen Frequenzlagen! Zudem ist die Räumlichkeit einen Ticken besser. Ich muss aber gestehen, dass ich die Genelec Flat hörte und nicht die unmengen an Raumanpassungsfilter auf der Rückseite der Box in Anspruch nahm.
In diesem Sinne….