Linn Akurate DS Netzwerkplayer

Linn Akurate DS Netzwerkplayer

Linn Akurate DS High End Streamer Erfahrungsbericht / Test:

Für mich, sicherlich bin ich hier nicht alleine, sollte ein HiFi- Gerät nicht nur gut ausschauen, sondern sollte im inneren vollgepackt mit Technik sein. Es gibt nicht`s schöneres für einen HiFi Freak ein offenes Gerät vor sich zu haben das vor übergroßen Netzteilen und Elkos strotzt. Das sind einige Gründe warum die 70er HiFi- Jahre so interessant sind. Aber bei aller Oldschool- HiFi- Liebe sollte man ab und an über den Tellerrand schauen. Insbesondere gerade wegen dem Iphone, iPod Zeitalter bzw. der komprimierungsverfahren unserer Song. Mp3, OGG, Apple Lossless,AAC, flac,  WAV und und und…..
Welches Format das Beste ist, möchte ich nicht beurteilen. Allerdings kenne ich Einen aus einem bekannten Institut der mir die Info gab, dass die nächste MP3 Generation sich von einer Analogenquelle, zum Beispiel wie von einer Platte, kaum noch unterscheidet. Seien wir also gespannt.

Linn ruft(e) für seinen Akurate DS Player sagenhafte 5500.- Euro aus. Für mich erst einmal unbegreiflich. Wie schon gesagt sollte ein Hifi Gerät im inneren vollgestopft mit Technik sein. Beim Akurate ist das eben nicht der Fall. Ein Platine und ein Paar Kabel, sonst nichts. Da fragt sich der Vintage- Fan in mir ob das wirklich ernst gemeint ist?! Aber mal ehrlich! Wie voll gepackt muss den ein Netzwerkplayer überhaupt sein? Eigentlich überhaupt nicht! Ein Platine mir sehr guten Bauteilen, insbesondere einem hervorragenden Wandler (Wolfson 8741), reichen schon völlig aus. Ich denke ich muss bei moderne Hifi- Geräte mein Fable zum alten einfach ablassen.

Für Linn wäre`s ziemlich einfach gewesen ein schön schlichtes Gerät zu produzieren, mit sehr guten Bauteilen bestückt ist aber dafür ein Betriebssystem unter alles Sau hat. Wo der Bedienkomfort  komplett auf der Strecke bleibt. Es muss genau so schlicht und einfach sein wie es die äussere Hülle verspricht! Kein Grund zur Panik, hier haben LINNs- Leute ihre Hausaufgaben richtig gemacht! Wirklich super gelöst und auch von wirklichen (fast) jedem Nepp zu bedienen.

Aber kommen wir nun zum Klang: Für mich verblüffend ist, wie es Linn geschafft und in die DS soviel wärme hineingepflanzt hat?! Der Player spiel zudem super verzerrungsfrei und sehr kontrolliert ohne einen Hauch an Schärfe und Kanten! Also wirklich Hut ab!

Sicherlich eine hervorragende Alternative bzw. eines der Besten Alternativen in Sachen Netzwerkplayern. Allerdings ist der ausgerufene Preis nicht jedermanns Sache  und auschliesslich von dem “besser” Verdiener zu stämmen. Qualität hat eben und hatte schon immer sein Preis. Für unser Einer, bzw. für mich im Moment keine notwenige Anschaffung allerdings als Klassiker in der Zukunft sicherlich ein hervorragende Option. Aber wer weiß schon was die Zukunft uns allen noch bringt.  In diesem Sinne…..