NAD 3130

NAD 3130

NAD 3130 Vollverstärker Erfahrungsbericht / Test:

Diesen kleinen NAD habe ich vor längerer Zeit aus dem Flohmarkt gefischt. Wenn ich ehrlich sein soll war das, wie so oft, ein Frust kauf. Ich nehme solche “kleinen” Verstärker eigentlich gar nicht mit. Überlasse das gerne anderen Hifi Interessenten. Nach dem Kauf, verstaute ich das Ding für geschlagene 18 Monate im Keller. Als mein Fernsehverstärker (Yamaha AX 592)  seinen Geist aufgab, erinnerte ich mich an den NAD und grub es aus. Widerwillen stöpselte ich den hässlichen NAD an meine RFT BR25 und liess knallte eine JAZZ CD in meinen Pioneer Player! Nach den ersten zwei Songs musste ich mir die Frage stellen, warum ich manchmal meine “VERSTÄRKER MÜSSEN SCHWER SEIN” Brille schwerlich abnehmen will!

Der NAD passte hervorragend zu meinen RFT Tröten und das so gut das, ich eine Scheibe nach dem Anderen mir reinzog! In Momenten des Hifiglücks schaute ich verblüfft meine große HiFi Anlage aus Elac 4pi und Sony TA F800ES an und fragte mich, ob ich das alles überhaupt noch brauche? Im Ernst, die Kombi aus NA 3130 und RFT BR25 ist einfach nur der Hammer. Wunderbare Musikalität gepaart mit Druck, Leidenschaft, Dynamik, Hochauflösung und Räumlichkeit. Wenn man bedenkt das man mit sehr wenig Geld so viel erzielen kann, erachte ich mittlerweile alles andere als rausgeschmissenes Geld. Das hier soll keine unnötige Lobeshymne sein aber ich muss einfach dem die Ehre verpassen dem die Ehre gebührt! Mehr gibt`s eigentlich nicht zu schreiben nur noch so viel. Wenn einer eine sehr gute und erschwingliche Kette zusammen stellen will, ist mit dem NAD 3130+ RFT BR25 (auch 25E, 26) sehr gut bedient. In diesem Sinne…..