Nakamichi CA5II

Nakamichi CA5II

Nakamichi CA5II Vorstufe / Vorverstärker Erfahrungsbericht / Test:

Lang ist es her, ja sehr lange als mich die große Nakamichi PA7E inkl. der CA 5II zur Besuch da waren. Wie bei fast jedem Hifi- Freak konnte ich meine Freunde nicht verbergen, auch nicht gegenüber meiner Familie bzw. meiner Frau. Und prompt kam die Schelle:” Ich würde mir Wünschen das du dich auch mal so erfreust mich zu sehen”. Naja es ist nicht immer leicht sich an seinem Hobby zu erfreuen und gleichzeitig die bessere Häfte zufrieden zu stellen! Oder? Mit einem guten Essen und anschliessend einer Shoppingtour (Bestechung?) konnte meine Schatz bis zur nächsten Anschaffung zufrieden gestellt werden. Der letzte Satz soll euch allen als Tip gelten.

Wer bei der CA5II minderwertiges erwartet, wird enttäuscht. Die Vorstufe ist superb verarbeitet und mit besten Bauteilen bestückt. Ein Blick unter die Haube verdeutlich die volle Schöpfung der Naka Ingenieure wobei es auch hier besser geht, siehe die CA7II. Aber die kleinere Schwester macht Ihre Arbeit so gut, dass sie aus der Kombi M03 + C03 von Luxman die letztere ablöste. Klanglich wunderschön warm angestimmt, sehr dynamisch ohne an Verlust an Details. Die Phonosektion ist ebenfalls auf höhstem Niveau und lässt Ausstattungstechnisch keinerlei Wünsche offen. Vergleichbare Vorstufen heute zu bekommen dürfte sehr viel Geld verschlucken und werden mit dem Prädikat “Referenz” geschmückt. Von daher Ist und Bleiben solche alten Schätze für die HiFi Gemeinschaft immer Interessant. Obwohl nicht immer als Schnapper zu bekommen, ist der Anschaffungspreis gemessen an der Qualität als günstig zu beurteilen. Mit dem Kauf einer solchen Vorverstärkers macht Ihr meiner Meinung nach nicht falsch. In diesem Sinne…..