Revox B77

Revox B77

Revox B77 Reel2Reel Bandmaschine Erfahrungsbericht / Test:

 

Bandmaschinen sind für mich ganz besondere Sammlerobjekte. Warum? Weil kein Hersteller die herstellt (vermutlich kaum zu bezahlen in der heutigen Zeit) aber die Nachfrage auch unter jungen Menschen sehr gefragt ist. Unser Einer kauft sich eine Bandmaschine und nutzt das auch. Aber ich habe schon einige Studenten kennengelernt die solch ein Gerät als Wohnungsschmuck aufstellen möchten. Und wie schon gesagt, ist die Nachfrage einfach groß. Einige Marken wie Pioneer und Akai sind im Moment kaum mehr zu bezahlen. Es teuer! Deshalb ist es verwunderlicher warum die Revox Bandmaschinen im Vergleich preislich ziemlich abgenommen haben. Eine B77 ist jedenfalls in Top Zustand manchmal 3-4x günstiger als eine dicke Akai oder eben Pioneer!

Ich merkt worauf ich hinaus will? Wenn man sich überlegt eine Bandmaschine zu zulegen, dann empfiehlt sich Revox vorzüglich! Sie sind erschwinglich, super verarbeitet und schauen obendrein auch noch sehr gut aus. Wenn man ein Nachteil erwähnen soll, dann sind`s die Tonköpfe im Vergleich zu Akai die mit verschleißfreien GX Tonköpfe ausgestattet sind. Da hält Revox leider nicht ganz mit. Aber wenn man die Tonköpfe hegt und pflegt, dürfte auch hier eigentlich so gut wie nicht passieren.

Für mich jedenfalls eine sehr gut Anschaffung die Revox B77. Wenn`s günstiger werden soll, dann die ältere A77 Bandmaschine. Der Handelspreis der letzteren ist ein Witz für diese Qualität.

Klanglich treffen die Schweizer jedenfalls mehr meinen Geschmack als die Japaner. Vor Allen Glasköpfe der Akis soll stellenweise nicht so angenehmen sein. Wobei ich mit meinen Akais klanglich keinerlei Nachteile ausmachen konnte, versprüht die Revox einfach mehr wärme. Tolle Bandmaschine und eine dicke Empfehlung Wert. In diesem Sinne….