Urheber www.mackern.de

Pioneer C90a

Pioneer C90a High End Vorverstärker Erfahrungsbericht / Test:

Für was steht eigentlich Urushi? Wird sich der Hifi Leie sicherlich Fragen. Das steht für die besondere glanz Lackierung der Front. Technisch hat dieser Zusatz keinerlei an Bedeutung. Aber muss es auch nicht, den Pioneer hat auch bei der C90a seine Hausaufgaben gemacht. Allerdings endet die wunderschöne äusserliche Erscheinung spätestens dann, wenn man den Deckel der Vorstufe abschraubt. Wenn ich mir den Innenaufbau der M90a anschaue, so hätten die Pioneer Entwickler der C90a Vorstufe die gleiche Konsequenz verpassen sollen. Nein Leute, ich hätte mir viel mehr erwartet zumindest eine nicht sichtbare Kabelführung! Dagegen schaut die C73 wesentlich besser aus, Nackt.

Abeeerrrrr zum Glück muss man die Vorstufe und sollte sie nicht offen betreiben,  nicht wahr? Dennoch hätte ich mich im Allgemeinen viel mehr erhofft. Die C90a gab`s in Japan auch mit S-Video- Anschlüssen……… Ansonsten machte der Vorverstärker ansonsten einen guten Eindruck. Die klanglichen Eigenschaften sind OK. Sie spielt Detailreich und kräftig mit einem Hauch an Audiophile. Eine Fernbedienung gibt`s natürlich auch……. Allerdings bin ich der Meinung, dass man aus der M90a mit einer anderen Vorstufe aus der selben Klasse, siehe Nakamichi CA5 etwas mehr herausholt als mit der passenden C90a. Trotzdem bleibt die Pioneer Vorstufe die erste Wahl wenn man eine tolle Urushi Kombi zusammenstellen möchte. Die Geräte auf dieser Serie bleiben nun mal eine absolute Augenweide und eignen sich hervorragend für die Sammlung. Durchschnittlich legen die Pioneer- Geräte ohnehin preislich zu…. in diesem Sinne…..

Technisch Daten:

  • Made in: Japan
  • Phono MM month: 2.5mV / 50kohm
    Phono MC: 250 microvolts/40 ohm
    Phono MC: 125 microvolts/three ohm
    compact disk, Tuner, Tape Play, Adaptor:150mV /, 50kohm
  • An Output voltage/impedance: Tape Rec: 150mV / 1kohm
    Pre out: 1V/600 ohm
  • Distortion / Klirr (20Hz – 20kHz, 1V): Output:0.002%
  • Cross modulation distortion / klirr (50Hz:7kHz=4:1):  Output:0.002%(1V)
  • Maximum output: 8V (20Hz – 20kHz, 0.01%, 10kohm)
  • Frequency characteristic: Phono man month: 20Hz-20kHz±0.2dB
    Tuner and compact-disk:20Hz-20kHz+0 -0.1 dB
  • Tone control: Bass: ±9dB (100Hz)
    Treble: ±9dB (10kHz)
  • Filter: ubsonic: 7Hz, 6dB / oct
    High: 10kHz, 6dB / oct
  • Muting: -20dB
  • SN ratio (A network): Phono MM:96dB(5mV)
    Phono MC: 86dB (500 microvolts)
    Tuner, compact disk, Tape Play, VCR, Adaptor: 109dB
  • Frequency characteristic: 10Hz-10MHz+0 -3 dB
  • Luminance-signal frequency characteristic: 10Hz-10MHz+0 -1 dB
  • Dimensions: Width 457x height 133x depth of 404mm
  • Weight: 11,2 Kilo