Copyright Mackern.de

Cambridge Azur 740A

Cambridge Azur 740A High End Vollverstärker Erfahrungsbericht / Test:

Cambridge ist in England eine Stadt von eine bekannte Technik- Uni beheimatet ist. Aus dieser Uni stammt zum Beispiel die Marke Arcam. Ohne jetzt die Suchmaschinen in Anspruch genommen zu haben gehe ich davon aus, dass auch die Idee High End Verstärker und Hifi Geräte zu produzieren zu entwickeln aus dieser UNI stammen. Wenn man die älteren Geräte und die aktuellen Verstärker aus dem Hause Cambridge anschaut stellt man fest, dass Monster Verstärker, gemessen am Gewicht und an der Größe, eigentlich nicht das Hauptaugenmerk gewesen sind. Vielmehr war es ausschliesslich schmale und “leichte” Zeitgenossen die uns Hifi Freaks erfreuen durften.

Ein guter Freund von mir den hier beschriebenen Azur 740A der einen Neupreis von ca. 1000 Euro hatte und bei diversen Zeitschriften als TIPP gehandelt wurde. Es soll Trittstark sein, Dynamik in allen Frequenzen liefern und stets die Kontrolle halten. 90 Punkte zu erhalten in der 1000 euro Klasse ist jedenfalls ein Wort und deshalb steht das Gerät auch bei meinem Freund! Optisch muss ich sagen das es mit Vintage nichts zutun hat aber modern und wirklich schön ausschaut. Mit seinen knapp 11 Kio könnte man fast meinen, es ist dafür gedacht um nur leise Musik hören zu können. Aber der Ringkerntrafo das im Inneren werkelt ist nicht von schlechten Eltern und die 2x 150 Watt Sinus an 4 und 2x 100 Watt an 8 OHM können sich jedenfalls sehen bzw. spüren lassen! Ein Paar Dynaudio Compound 4 hat der schmale und leichte Amp jedenfalls exzellent unter Kontrolle. Und wie schon bei diversen Zeitschriften festgestellt, macht`s der Azur 740A lautere Pegeln überhaupt nicht! Der Verstärker spielt immer wunderbar kontrolliert, dass ist schon sehr fein. Auch die Feinmotorik ist super! Feinste Details und eine super Bühne ohne eine Sekunde stressig zu wirken! Ein fantastischer Vollverstärker der im Moment für vergleichbar wenig Geld zu haben ist.

Wer mal ein Ausflug ins High Endige wagen will, ist beim Azur meiner Meinung nach genau richtig. In diesem Sinne…

Technische Daten:

  • Leistungsausgabe: 100W RMS bei 8 Ohm, 150W RMS bei 4 Ohm
  • THD (ungewichtet): < 0,001% 1 kHz bei 80% Nennleistung < 0,01% 20 kHz -20 kHz bei 80% Nennleistung Frequenzgang: 10 Hz – 50 kHz +/- 1 dB Signalrauschabstand (bei 1 W/8 Ohm): > 96 dB
  • Eingangsimpedanz: Eingänge 1-6 47 kOhm
  • Tape-Eingang: 47 kOhm
  • Endverstärker-Dämpfungsfaktor: > 110 bei 1 kHz
  • Max. Leistungsaufnahme: 750W
  • Min. Stromverbrauch Aktiv (kein Signal): 45W
  • Standby: 6W
  • Bass-/Höhenregler Shelving-Typ:
  • Max. Bassboost/-cut +/- 10 dB bei 10 Hz
  • Max. Höhenboost/-cut +/- 7,5 dB bei 20 Hz
  • Abmessungen (H x B x T) 115 x 430 x 350mm (4,5 x 16,9 x 13,8″)
  • Gewicht 10,7 kg (23,5 lbs)
  • Farbe: silber