Copyright Mackern.de

Onkyo A 927 LTD

Onkyo A 927 LTD Vollverstärker Erfahrungsbericht / Test:

Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht! Dieses Sprichwort trifft auf unsere Hifi- Interessenten in der BRD zu 100% zu. Wir brauchen Testberichte und eine Lobeshymne nach der anderen damit wir uns überhaupt für etwas interessieren. Erst wenn einer uns sagt was für zu kaufen haben oder nicht, sind wir bereit Geldauszugeben. Ich war natürlich auch so. Erst wenn in diversen Foren die Stammuser bestätigten, daß Verstärker XY brauchbar ist, hatte ich ihn mir angeschafft.  So auch damals die A9711 von Onkyo. Für den größeren A9911 spielten leider meine Finanzen nicht mit. In Japan wurden die beiden Verstärker selbstverständlich auch vermarktet aber wer glaubt, daß der A 927 hier in der EU A9711 hieß, der täuscht sich! Der A927 war hier das größte Model unter der Bezeichnung A9911. Und wer nochmals glaubt, daß der A927 ldt ein A927 bzw. ein A9911 ist,  der täuscht sich noch viel mehr!! OK ein ganz anderes Gerät ist es nicht, aber es ist deutlich besser verarbeitet und hat Bauteile spendiert bekommen, die man vergeblich in der Consumerklasse sucht. Der A927ldt ist ohne Zweifel ein High End Gerät und mit dem A9911 überhaupt nicht zu vergleichen.

So viel und kurz zum Typenvergleich. Aber die Frage warum der Bauer nicht das frisst, was er nicht kennt ist leider noch nicht beantwortet, oder doch? Oder besser gefragt:” warum stelle ich hier diese Frage ?”. Ganz einfach: dieser Onkyo A927ldt war Monate lang auf eBay und keiner hat sich getraut, diesen Verstärker zu kaufen. Obwohl viele immer am Jammern sind warum in Japan bessere Geräte vermarktet werden als hier zu Lande. Kaum ist dann eines hier und jeder hält ganz schön die Finger still! Ob das was mit der Marke Onkyo zutun hat? Keine Ahnung! Ich bin jedenfalls der Aufforderung des Verkäufers gefolgt und habe diesen sehr netten Menschen angerufen und um einen Termin gebeten. Als wir uns dann einig geworden sind und ich von seinen anderen Gerätschaften fast erschlagen wurde, kam ich endlich zu Hause an und konnte meinen “neuen” 20 Kilo Verstärker in meiner Kette integrieren, mich zurücklehnen und den ersten Tönen lauschen. Aber bevor es soweit war, musste selbstverständlich die Verarbeitungsqualität erkundet werden. Was soll ich schreiben meine Freunde? Ich habe selten einen Verstärker gehabt der so einen Präzisions- Volumenregler hat wie dieser Onkyo 927 ldt!!  Kennt hier das Gefühl wenn ihr einen Tresor öffnet? Wie sich das Zahlenschloss drehen lässt? Oder das Gefühl wenn man eine hochwertige Schweizer- Uhr aufzieht bzw. dreht? Meine Güte!! Der Volumenpoti ist so was von hochwertig und präzise da bleiben einem wirklich die Worte im Hals stecken. Aber auch die anderen Regler und Schalter sind von erster Güte und zeigen ganz deutlich, dass Onkyo hier für einen relativ “günstigen” (vergleichbar mit Accuphase und co) Einstiegspreis einen richtig dicken Brummer produziert hatte!

Aber unser Bauer der nicht alles frisst, frisst allerdings eine Lobeshymne nach dem anderen egal wie teuer es ist. Hauptsache viele Reden oder Schreiben das gleiche, dann wird`s schon passen. Natürlich könnte man meine Beschreibung ebenfalls als Hype annehmen aber mein Motto dürfte so langsam jedem bekannt sein:” Ehre dem, dem Ehre gebührt”. Denken wir mal z.B an die Tests des A9711 und A9911 von diversen Zeitschriften. Beide Geräte schnitten super ab und wurden Stellenweise als Testsieger gekürt. Genau deshalb kann ich es schon 10x mal nicht verstehen warum dieser A927 Limited Edition  nicht verkauft wurde. Aber wie so oft im Leben eben. Es hat auf den richtigen Käufer gewartet!!

In Japan gab`s eine größere Version der die Bezeichnung A929 ldt hatte. Sicherlich noch eine Spur besser verarbeitet allerdings reicht die A927 ldt schon aus um einem Sansui AU X901, T+A PA 1000, Accuphase E303 usw. das fürchten zu lehren. Klanglich eine außerordentliche Maschine die super dynamisch spielt, sehr viele Konturen übermittelt und einen super Punkt genauen Bass hat. Viele von euch kennen ja das Problem mit den S Lauten, ja? Mit diesem Verstärker gehört das der Vergangenheit an OHNE an Informationen zu verlieren. Für mich ein Verstärker an dem sich auch aktuelle und kaum zu bezahlende Verstärker messen müssen. Also Referenz! Und abermals kann ich mich glücklich schätzen, dass zu viele Bauern zu viel nicht fressen was sie nicht kennen. In diesem Sinne……

Technische Daten:

  • Ausgangsleistung: 2x 140 Watt Sinus an 4 Ohm und 2x 95 Watt an 8 OHM
  • Dynamische Leistung: 2x 320 Watt an 2 OHM, 2x 200 Watt an 4 OHM und 2x 150 Watt an OHM
  • Bandbreite: 5- 75000 kHz
  • Dämpfungsfaktor: 110
  • Phono: JA! MM und MC (Super Phonoboard)
  • Klirr Faktor: CD, TAPE = 0,06% und Phono 0,005%
  • Gewicht: 19,5 Kilo netto
  • Klang- Raumanpassung: JA! Treble, Bass und Mitte (Hochtöner lassen sich linke und recht getrennt einstellen)