copyright Mackern.de

B&W Preference P6

Prefence 6 Standlautsprecher Erfahrungsbericht / Test:

Die Marke B&W hat sich über die Jahre hinweg einen wunderbaren Ruf “erarbeitet” und spielen eine ganz große Rolle in der Hifi Szene. Ich erinnere mich gerne an die Matrix Serie zurück. Fantastische Lautsprecher die klanglich für mich einfach nur super sind. Bisher konnte ich leider nur die Matrix 804 testen und hören und die war für mein Klangempfinden wirkliche TOP. Die größeren aus der Serie können sicherlich noch deutlich zulegen. Aufgrund dieser positiven Erfahrung heraus, schnappe ich mir ein Paar P6 aus aus der Preference Serie und konnte kaum erwarten die ansonsten gut verarbeiten Lautsprecher gegen meine Dynaudio Lautsprecher antreten zu lassen.

Nun er gibt nicht viel über diese Lautsprecher  zu schreiben da mit der Vergleich zur Contour 1.8 MKII einfach zu eklatant war! Ich habe im laufe meiner Hifi- Leidenschaft keine weiteren Lautsprecher gehört die so undynamisch und so leblos waren wie die P6! Mag sein das bei meinen einige Bauteile veraltet sind aber das interessierte mich nicht die Bohne! Die Auslösungvermögen war eigentlich ganz OK. Der Mottenbereich ist mir viel zu dumpf und der Bass zwar auf “fette” “dicke” ausgelegt aber super träge. Ich weiß nicht was an diesen Lautsprecher klanglich gut sein soll? Ist es für Hörer geeignet die beim Musikhören einschlafen wollen? Wie auch immer. Sorry, ich gehe hier wirklich hart ins Gericht mit der P6 aber mir bleibt wirklich keine andere Wahl! Im laufe der Hörsession versuchte ich verzweifelt klanglich eine Besonderheit an diesen Lautsprecher zu finden, aber vergeblich! Die einzigen postiven Punkte wäre zu erwähnen, dass die Optik ganz OK ist und die Verarbeitung ebenfalls. Ohne jemanden Nahe treten zu wollen aber von mir bekommt die P6 den Status ” Nautilus für Arme”. Die Nachfolger könnte man die CDM 7 (SE, NT) Serie nennen. Und die sind, bei geringem Aufpreis, die wesentlich besseren Lautsprecher die wirklich was können. In diesem Sinne….