Copyright Mackern.de

Dynaudio Contour S3.4

Dynaudio Contour S3.4 High End Lautsprecher Erfahrungsbericht / Test:

Sicherlich haben einige meiner Lesen schon mehr als deutlich mitbekommen, dass ich im Moment voll auf Dynaudio Lautsprecher abfahre! Der Grund hierfür ist einfach. Den die von Dynaudio verstehen es vorzüglich, die typische Japan Monitor Charakter (Cola DX 11, Yamaha NS 2000, Yamaha NS 1000, Onkyo SC 1500 z.B) in so schlanke Gehäuseformen zu stecken. Meine Contour 1.8 MK II sind z.B eine absolute Wucht und funktionieren in meiner Raum fast ohne Konkurrenz. Die stimmen lösen sich wunderbar vom Rest und der Hochtonbereich ist einfach nur traumhaft. Deshalb wird mir ganz warm ums Herz wenn ich ein Paar Dynaudio Lautsprecher irgendwo sehe oder angeboten bekomme. Die hier beschriebe S 3.4 gehörten einem Bekannten das ich für einige Tage testen durfte. Aber bevor wir anfangen möchte ich doch gerne noch ein Paar Sätze über die Geschichte der Firma Dynaudio verlieren. Ich weiß zwar nicht welcher Manager damals entscheiden hat, fertige Lautsprecher zu bauen (denn der Anfang Dynaudios war eigentlich nur ein Chassishersteller), aber man kann diesem Mann nur danken und er muss  einfach einen Orden verliehen bekommen!

Leider hatte bisher nicht so viele Dynaudio Lautsprecher aber die, die ich habe und hatte waren einfach immer eine Klasse für sich. Die Treffen genau das, was ich von einem Lautsprecher erwarte auch wenn der Bassbereich manchmal deutlich hätte besser gehen können. Wiegen die Vorteile gerade im Mitten und Hochtonbereich doch deutlich auf und deshalb sah ich es nicht immer schlimm, wenn im Bass meiner 1.8 MKII etwas Präzision fehlte und bei größeren Räumen einfach mehr Bassvolumen hätte dein sein können.  Aber wenn man bedenkt das die 1.8 die zweit kleinste aus der Serie war, will unbedingt Wissen was eine 3.3 o. 3.0 mit mir veranstaltet würde! So gut die alte Contour Serie von Dynaudio auch war so verblüffen war es von der anderen Seite auch, warum Dynaudio geschlagen 16 Jahre gewartet hatte um die Serie wieder neu aufleben zu lassen!?!? Wahrscheinlich dachten die sich einfach, was soll hier noch besser gehen? Keine Ahnung welche Gedankenspiele der Cheffe hatte. Jetzt gibt`s jedenfalls die “neue” Contour Serie die zwar optisch aufgewertet wurde aber ob`s klanglich vom alteen Serie abheben kann? Die Verarbeitung ist wie so üblich einfach nur sehr gut. Unter anderen wurden die Basstreiber so montiert das, dass Gehäuse nicht mehr mitschwingen kann. Des weiteren ist die Verarbeitung wirklich auf sehr hohem Niveau wie Mann und Frau es sich wünscht.

Über den Klang gibt`s diverse Erfahrungsbericht die man im World Wide Web finden kann. Von sagenhaft bis naja hätte mir erhofft. Wir dürfen aber alle nicht vergessen, dass die Räume der unterschiedlichen Besitzer immer anders sind und die LS sich auch deshalb nicht immer gleich anhören können. Wobei ich da mit Dynaudio eigentlich positive Erfahrungen gemacht hatte. Ein sehr guter Bericht findet Ihr z.B hier: Dynaudio Lob

Was dieser Hifi- Freund beschreibt trifft jedenfalls genau auf das wieder, was ich mit diesen Lautsprecher erlebt habe. Super Auflösung gepaart mit so viel Energie und einen Tiefbass, dass einem wirklich die Spucke wegbleibt. Hier haben die Dynaudio Leute wieder mal ganze Arbeit geleistet und beglücken die Hifi Jünger mit Qualität in allen belangen. Nehmen wir mal eine B&W Nautilius 803….. Ich Bitte euch!! Ihr merkt schon, ich bin irgendwie Dynaudiogeschädigt aber das finde ich auch gut so! Denn deren Klangphilosopie ist genau das was ich suche und will. Ich kann mich erinnern wo mir ein alter Hase die folgenden Sätze mit auf dem Weg gegeben hatte:” Irgendwann landest du bei Dynaudio und willst nicht anderes mehr. Das sind Aussteigerlautsprecher”. Natürlich dürfte er recht behalten aber andere Mütter haben auch schöne Töchter und Anderen Sonus Faber! In diesem Sinne…..