Copyright Mackern.de

Symphonic Line RG 14 Edition

Symphonic Line RG 14 High End Vollverstärker Erfahrungsbericht / Test:

Wie gut das aus Good Old Germany einige High End Hersteller im schwierigen Hifi Markt vertreten sind und sich auch problemlos behaupten können. Z.B MBL, Restek, AVM, T+A und natürlich Symphonic Line um nur wenige zu nennen. Mich hat Symphonic Line schon immer fasziniert auch wenn das Aussehen der Verstärker schon Jahre hinweg immer die selbe ist. Es kommt wie man deutlich auf dem Bild erkennen kann, schlicht daher mit ein Paar größeren Drehregler. Ein guter Hifi- Freund sagte mal einst, dass die Verstärker genauso ausschauen wie die Regler einer älteren Herdplatte! Na na, so eine böse Zunge aber auch! Aber wenn man aus dem Blickwinkel sehen sollte, dürfte die Erklärung der Neuanschaffung der besseren Hälfte nicht schwer fallen um es Ihr schmackhaft zu machen. Leider wird der RG14 nicht übermäßig heiß, von daher sollte der guten Holde kein Lächeln entlockbar sein.

Ihr merkt schon, über die Optik kann man streiten muss man aber nicht, denn wie so oft schon erwähnt, finde ich es ansprechend und es zählen schlicht und ergreifend die inneren Werte für mich als Hifi- Junkie.
Und genau die haben es Faust dick hinter den Ohren. Sehr hochwertige Bauteile sind verbaut und auch ordentlich zusammengeführt. Im weiten des Internets könnt ihr Bilder vom inneren Begutachten, zum Beispiel hier: KLICK , weiter möchte und kann ich nicht drauf eingehen. Wer mehr Infos erwartet kann Selbstverständlich den Hersteller kontaktieren.  Ich hatte meinen RG14 als Leihgabe einige Wochen bei mir worauf ich ziemlich stolz war und den Verstärker mit einem tränenden Auge wieder hergegeben habe. Für mich gehört dieser RG14 zu den besten Vollverstärker das man sich zu Hause reinstellen kann. Er spielt ausgesprochen schnell, kontrolliert und verliert zur keiner Zeit seine Tugenden, egal welche Pegel erreicht werden. Meinen Dynaudio Lautsprechern hat er ziemlich Beine gemacht so das die Dyns das unter Beweis stellen konnten für was die gemacht wurden. Aber auch kritischere Lautsprecher wie eine Kappa 8 trieb die RG14 problemlos an! Aber wenn ich ehrlich sein sollte, habe ich mich nicht getraut am Volumenregler die 11 Uhr zu passieren. Denn es ist leider nicht mein Verstärker gewesen, ansonsten hätte ich es “GIB IHM” gemacht. Der hier vorgestellte RG 14 ist die Edition Version aus dem Jahre 2010 und wurde zum Vorgänger verbessert der doch einige Fehler hatte. Unter Anderen driftete der Ruhestrom ab und verschlechterte den Sound. Des Weiteren wurden noch einige andere Sektionen verbessert. Was genau könnt hier HIER nachlesen.

Die Musikalität, die Kraft, Straffheit und die Präzision können absolut packen ohne die Emotionalität zu verlieren. Ich hatte schon viele Verstärker hier die Ihr Arbeit perfekt absolvierten aber nur wenige waren so wunderbar klar und dynamisch. Allerdings gibt es so unzählige Verstärker im Gebrauchtmarkt die sicherlich nicht schlechter sind. Z.B Naim oder Linn… deshalb bleibt die Anschaffung keine Glaubens sonder eine reine Geschmacksache und da spiel die Optik leider eine wesentliche Rolle. In diesem Sinne…