Copyright Mackern.de

T+A R 1200R

T+A R 1200R Receiver Erfahrungsbericht / Test:

Für stand und steht T+A als eine wahre Größe im Hifi bzw. High End made in Germany. Meine erste Bekanntschaft machte ich damals bei einem meiner Hifi Dealer mit einem T+A PA 1500 Verstärker den er mir mit ein Paar B&W Lautsprecher vorführte. Ich als Hifi Laie war natürlich sofort begeistern und konnte ab da mit meiner Hifi Kette- irgend so ein Sony Kompaktanlage nichts mehr anfangen. Also machte ich mich auf die Suche ob ich irgendwo her solch einen Traumverstärker gebraucht bekommen kann. Und ja, es wurde kein PA 1500 sondern ein PA 1000 dem ich immer noch hinterher trauere. Diesen hier beschrieben Receiver habe ich aus eBay gefischt als Defekt und bei einem Spezi reparieren lassen. Natürlich ist die Verarbeitung absolut. Das Aussehen ist typisch für T+A und wird auch heute nicht langweilig. Viele meinen das T+A sich ein Beispiel an Braun Geräten aus der Atelier- Serie genommen haben soll. Und ja eine gewisse Ähnlichkeit ist nicht von der Hand zu weisen, oder doch?

Auf der Rückseite befinden sich jedenfalls 4 dicke und massive Lautsprecherklemmen neben den Eingängen für CD, AUX und Tape. Auf der Front sind die Schalter für die Eingänge, den Tuner und für die Bässe und Höhen. Die letzteren Schalter lassen sind bei nicht Nutzung ins Gehäuse drücken. Toll gelöst. Wie das R auf der Zahl 1200 andeutet, handelt es sich hier um einen Receiver. Da ist der Tuner schon im Geräte integriert. Und der macht seine Arbeit ausgesprochen gut. Empfängt fast rauschfrei und spielt wunderbar ab. Der Verstärker selber ist ebenfalls sehr gut, spielt neutral aber dennoch musikalisch ab. Was ich aber toll vermisste war der Tiefbass! Wenn ich z.B meine Qed 240A (viel kleiner viel leichter) Verstärker nehme, bin ich doch erstaunt das der vermeintlich besserer Verstärker doch weniger kann! Vor allen im Bereich der Bässe. Dieses Phänomen hatte ich mit einem T+A Verstärker schon einmal und zwar mit dem PA 1520! Bevor ich ich falsch verstanden werde. Dem Künstler Layo & Bushwacka! mit dem Titel What Do You Say Now kommt mit im Song ein ganz kurzer Tiefbasspassage. Fast alleine meine Verstärker bringen diese Bass so rüber wie es sein soll. Doch der R1200 R schafft das nicht. Wie auch immer. Die Qualitäten des T+A sind wohlmöglich im Bereich von Klassik und Jazz zu suchen. Aber es zeigt mit doch, dass dieser Receiver wohlmöglich nicht neutral ist? Es ist ein guter seiner Gattung aber für mich keine wirklich Alternative und wie schon erwähnt geht eine Qed 240A im Vergleich wirklich höllisch ab!