Copyright Mackern.de

Technics SU A40 SE M100

Technics SU A40 M100 Vor und Endstufe Erfahrungsbericht / Test:

Eigentlich stelle ich Geräte immer einzeln vor. Das dürfte meinen Stammlesern nicht entgangen sein. Aber im Falle dieser Technics Kombi habe ich mit dazu entschlossen beides in dieser Besprechung zu packen. Den meisten Vintage Freunde dürfte es nicht entgangen sein, dass Technics damals wirklich verdammt gute Verstärker und auch Lautsprecher produzieren konnte. Wenn ich schon alleine an die 7000 Serie denke wird mir ganz warm ums Herz. Aber die Firma hat auch Gerätschaften produziert die im unteren preislichen Segment angesiedelt waren. Und vieler dieser Geräte würde ich mir- so gern ich Technics auch habe- nicht kaufen, geschweige den nutzen. Davon ist die zu mindestens die M100 nicht betroffen. Die A40 Vorstufe allerdings schon! Der Vorverstärker bringt lächerliche 6 Kilo auf die Wage- und ja, Gewicht ist nicht alles-  besitzt ein mini Netzteil und ist auch nicht sonderlich hochwertig aufgebaut. Wobei die wenigen Elkos ganz ordentlich sind. Allerdings sind die Pottes, insbesondere das Volumenpoti sehr verschleißanfällig. Bei meiner A40 versuchte dieser Pott ganz starke Ausfälle sowohl im rechte als auch am linken Kanal. Es bleibt zu was es konstruiert wurde: eine erschwingliche Vorstufe für den nicht zu anspruchsvollen Audio- Freak.

Die Anfassqualität ist auch genau das was es ist, ausreichend. Die Phonosektion macht seine Arbeit ordentlich. Doch jede 40 Euro Phonovorstufe von Hama und Co ist nicht wirklich schlechter. Und genau aus diesen genannten Punkten verstehe ich die ausgerufenen Preise vor diesen Preamp nicht im geringsten. Einige Verkäufer wollen tatsächlich zwischen 250 und 350 Euro dafür haben?! Hallo? Für mich keine ernstzunehmender Vorverstärker, tut mir Leid.

Die M100 Endstufe ist das allerdings eine andere Qualität. Die in Sachen Ausstattung, Haptik und Verarbeitung keine Wünsche offen lässt. Doppelmono, Digitaleeingänge, massive Lautsprecherklemmen und eine- in dieser Preisklasse- vorbildliche Innenraumgestalltung. Bei dieser Eingangsmöglichkeiten frage ich mich, ob überhaupt eine A40 als Vorstufe überhaupt von Nöten ist? Ich sage ganz klar nein! Als klangliche Kombi macht beide allerdings eine gute Figur. Es spielt auf einem guten Niveau und sind neutral abgestimmt. Doch mit der Vorstufe habe ich den Eindruck, das sowohl im Bereich der Bässe und Höhen eine Beschneidung stattfindet. Wenn man die Endstufe alleine Betreibt, klingt es zumindest für meine Ohren druckvoller und kontrollierter. Irgendwie werde ich den Eindruck nicht los das Technics damals die A40 nur aus “wenn es sein muss” konstruiert hat. Für die M100 habe ich allerdings sehr viel übrig! Aufgrund des Wandlers- das meiner Meinung nach ziemlich brauchbar ist- ist die Endstufe auch heute noch im digitalen Zeitalter  ziemlich zu gebrauchen. Es hat doch tatsächlich Emilen MP3s aufgewertet. Also kurz geschrieben: M100 eine klare Kaufempfehlung! A40 sollte man sich echt zweimal überlegen. In diesem Sinne….

Technische Daten SU A40:

    • Hersteller: Technics
    • Modell: SU-A40
    • Baujahre: ca. 1989-90
    • Hergestellt in: Japan
    • Farbe: anthrazit
    • Typ: Analog
    • Fernbedienung: nein
    • Leistungsaufnahme: 8 W
    • Abmessungen: 430 x 300 x 105 mm
    • Gewicht: ca. 4 kg
    • Anzahl der Eingänge: 6
    • DAT/Tape 2, Empfindlichkeit 75mV
    • Tape 1, Empfindlichkeit 75mV
    • CD, Empfindlichkeit 75mV
    • Tuner, Empfindlichkeit 75mV
    • AUX, Empfindlichkeit 75mV
    • Phono, Empfindlichkeit MM 1,25mV, 1kHz, 500mV Ausgangspegel
    • Anzahl der Ausgänge: 1 Cinch
    • Frequenzgang: 0,8Hz – 150.000 Hz
    • Klirrfaktor: <= 0,009%
    • Loudness: Taste
    • Subsonic Filter: 20Hz, Taste
    • Mute: -20dB, Taste
    • Mono: ja, Taste
    • Direct/Line-Straight: ja, Taste

Technische Daten SE M100

  • Hersteller: Technics
  • Modell: SE-M 100
  • Typ: (Mono/Stereo/Mehrkanal) (Digital/Analog)
  • Abmessungen: 430x161x403mm (BxHxT)
  • Gewicht: 16.5 Kg
  • Anzahl der Eingänge:
  • 2 x Optisch, 2 x Coax
  • Anzahl der Ausgänge: 1 x Coax
  • Dauerleistung (bei Klirrfaktor) 8 Ohm: 2 x 125 W 4 Ohm: 2 x 175 W
  • Gesamtklirrfaktor: 0.005%
  • Signalrauschabstand: 112 dB
  • Dynamikumfang: 100 dB