Copyright Mackern.de

Fisher BA 4500

Fisher BA 4000 Vintage Endstufe Erfahrungsbericht / Test:

Die Meisten Hifi- Freunde Wissen es schon längst. Für die, die es nicht noch auf`m Speicher haben, hier eine kurze Aufklärung: Fisher kommt ursprünglich aus den USA. Damals hieß die Firma The Fisher! Danach kam Sanyo und krallte sich diese wunderbare Firma. Danach kamen eigentlich fast nur Gerätschaften die eher als Katalogware durchgingen. Doch selbst Sanyo war im Stande durchaus hervorragende Hifi- Produkte zu bauen. Die hier beschriebene BA 4500 gehört sicherlich zu der Sorte! Wurde vermutlich auch in der USA produziert. Ich habe bewusst die Endstufe “nackt” abgelichtet damit man sieht, welche eine Schönheit sie ist. Wenn wir schon spannen dürfen wie Gott sie schuf, sollte man auch die Fassende mit ins Auge fassen. Für euch ist es sicherlich kein Geheimnis mehr aber möchte es dennoch erwähnt haben. Ich stehe total auf VUs, absolut mein Ding. Allerdings möchte ich hier auch etwas meckern! Warum hat man die VUs eigentlich nicht in die Frontplatte versenkt? So Accuphase Style mässig? So stehen sie leider von der Frontplatte etwas ab aber hässlich ist natürlich was anderes. Die Front ist zudem überseht mir Schaltern und Knöpfen wie man es von der Zeit auch gewohnt ist. Also hat der Mann genug zum Spielen wenn mal die bessere Hälfte wieder Kopfschmerzen hat! Und wenn die Vorstufe CA 4500 noch dabei ist, kann ma sich bis zur Ekstase durchkna… eh durchschalten.

Über die Verarbeitung braucht man sich nicht wirklich unterhalten. Die ist sehr gut und der folgenden Hifizeit entsprechend. Die Schwachstelle ist eigentlich die Eingangsplatine. Ich musste ich nachlösen da die Lötstellen ziemlich hinüber waren. Ansonsten gibt`s von meiner Seite aus überhaupt nicht zu bemängeln. Klanglich typisch 70er. Durckvoll, kontrolliert und warm mit einem Hauch zur Analytik. Was mir persönlich sehr gefallen hat. In Verbindung mit der CA 4000 Vorstufe hervorragend. Doch mit einer “neuerem”  High End Preamp Electrcompanit MC3 konnte die BA deutlicher Ihre Qualitäten zeigen. Sicherlich auch deshalb, weil die CA noch zur Überholung musste. Für mich ist das eine phantastische Endstufe die leider im Moment sehr selten ist und die Russen sofort alles abgrasen was auf dem Markt herumschwirrt. In diesem Sinne….

Technsiche Daten:

  • Abmessungen:
    Breite : 510 mm Höhe :290 mm Tiefe :510 mm
    Gewicht : 22,2 kg
  • Ausgangleistung pro Kanal
    8 Ohm (Sinusleistung) 160 Watt
    4 Ohm (Sinusleistung) 250 Watt
    8 Ohm (Musiklesitung) 240 Watt
    4 Ohm (Musiklesitung) 370 Watt
  • Klirrgrad bei Nennleistung 0,05 %
  • Intermodullation bei Nennleistung 0,08 %