Copyright Mackern.de

Restek Fable

Restek Fable High End Vollverstärker Erfahrungsbericht / Test:

Restek gehört und gehörte zu den weniger Hersteller die Ihre Produktions nicht nach China verlegt haben sondern hier in der BRD diesen tollen Geräte produzierte und immer noch produziert. Das macht die Firma für mich schon sehr sehr sympathisch. Aber was mein Herz noch höher schlagen lässt ist die Tatsache, dass Restek in der Lage ist nicht nur wunderschöne Geräte herzustellen sondern auch qualitativ fantastische seiner Art. Leider habe und hatte ich nicht viele Geräte von der Firma gehabt. Aber welche die meine heilige Hallen besuchen durften waren durch die Bank einfach nur fantastische Gerätschaften. Restek gibt es schon sehr sehr lange und ist ein fester Bestandteil der deutschen High End Szene. Für mich kaum wegzudenken(!)

Den hier beschrieben Restek Fable Verstärker gab es- soweit ich weiß- in 3 verschiednen Versionen. Die erste hatte noch keine Kühlrippen an den Seiten die man sehen konnte. Bei den folgenden Modelle schon. Welche nun die bessere ist, kann ich leider nicht sagen. Für mich waren und sind alle drei auf eine Stufe zustellen. Was für mich allerdings sehr auffällig ist, das ich bisher noch keinen einzigen defekten Fable irgendwo im Netz zum Verkauf gesehen habe. Für mich ganz klar ein Zeichen von perfekter Qualität. Das alleine zeigt sich schon man den Deckel abnimmt. Wo viele High End- Hersteller handelsübliche Kondensatoren verbauten und verbauen, verpflanzte Restek in der Fable und allen seiner Verstärker  wirklich High Quality Bauteile. Einfach mal vergleichen. Meinen letzten Fable- hatte ingesamt schon 3 Stück- hatte ich in der Bucht geschossen. Der Preis war nicht günstig aber wir war es einfach Wert. Klanglich natürlich auf der analytischen Seite der Macht aber dennoch im Grundton sehr stabil und kräftig. Er öffnet eine tolle und breite Bühne, selbst MP3 klingen anständig. Ein weiterer Vorteil dieser wunderbaren Verstärkers ist, das er sowohl leise als auch laut spielen kann. Die Bässe kommen trocken und tief. Der Fable behält immer die Kontrolle und ich kenne keine Titel die so komplex sein könnten damit der Fable in die Knie geht. Wer allerdings mehr will- also mehr Kontrolle- der sollte sich dann eine größere Endstufe zulegen oder eben Ausschau nach einem dicken Emitter von ASR mit 2 Netzteilen Ausschau halten. Ich hatte meinen Restek mit dem Accuphase E406 vergleichen. Beides topp und schenkten sich nicht wirklich etwas. Für mich sind beide Geräte auf selben Niveau doch der Accuphase konnte im Bereich der Tiefen noch etwas tiefer in den Keller bzw. die Tiefe war unterm Strich deutlicher wahrzunehmen.