Copyright Mackern.de

Accuphase P260

Accuphase P260 High End Endstufe Erfahrungsbericht / Test:

Champagne, Gold, Glitzer und bling bling ist genau das was das Herz der Frauen höher schlagen lässt. Wenn Ihr jetzt auf die Idee kommt, einen Dicken Accuphase eurer besseren Hälfte zum Hochzeitstag schenken zu wollen…. Lasst das(!) keine gute Idee. Aber zum Wort Bling fällt mir tatsächlich noch was ein. Ich war vor einigen Tagen in Paris. Wollte mir für`n Abend ne Tüte Chips besorgen und lief zu einem Einkaufsmarkt. In der Wasserabteilung achte ich darauf mir eine Flaschewasser ohne viele Zusätze und vor allen ohne Flourid zu kaufen. Da viel mir die Marke BLING ins Auge. Tatsächlich ohne jegliche Zusätze, nichts aber auch rein gar nicht enthalten nur WASSER(!) Aber was glaubt Ihr das die 0,7 Liter gekostet haben? Sagenhafte 55 Euro(!) Unterm Strich ist es nur Wasser auch wenn ohne keinerlei Zusätze. Wenn ich jetzt allerdings Accuphase den Status dieses Wassers verpasse, wäre das sicherlich nicht fair, oder doch? Schließlich ist BLING rein, so rein wie der Klang der Accuphase- Geräte und der Kilopreis beider dürfte fast ähnlich sein. Allerdings dürfte man Bling nicht gebraucht bekommen.

Die hier vorgestellt P-260 war die direkte Vorgängerin der P-266. Optisch gefällt mit der letztere besser. Obwohl ich eigentlich kein Fan von Drucktasten bin. Im Class- A Betrieb liefert die 266 ca. 10 Watt Sinus an 4OHM mehr. Ob sich klanglich bemerkbar macht, bezweifle ich. Beide Verstärker sind sich sehr ähnlich und wenn man vorhanden sollte sich eines der beiden zu gönnen, wird meiner Meinung nach nur die Optik entscheidend sein. Bei meiner P260 kratzen die Potis und verursachten Kanalausfälle. Also ab zu einem jungen Burschen der die Regler wieder auf Vordermann bringen sollte. Nach getaner Arbeit behielt der Spezi den Poweramp einige Tage bei sich. Aber er konnte klanglich dem Accuphase nichts abgewinne. Er meinte, es fehle Grundton. Aufmerksame Leser dieser Seite werden es schon bemerkt haben, haben die Grundton suchenden Zeitgenossen schon einmal erwähnt. Deshalb winke ich Ihm an dieser Stelle freundlich zu. Aber für mich spielt dieser Accuphase wunderbar auf. Wenn man Ihm eine gute bis sehr gute Vorstufe zu Seite legt, spielt nicht nur kontrolliert sondern auch absolut musikalisch. Für mich ein sehr guter Endverstärker aber wenn ich mir die Gebrauchtpreise so anschaue welche einige Verkäufer für die P260 bzw. P266 ausrufen frage ich mich tatsächlich ob man vorbei an der Realität lebt(?) Nicht falsch verstehen, beide dieser Endstufen sind klasse aber in diesen Preisregionen gibt es unzähliges die man sehr gerne als Vergleich herhalten kann oder sogar muss. Kurz gesagt: Tolle Endverstärker aber nicht mehr soviel Wert wie manch einer dafür haben will