Copyright Mackern.de

Vienna Acoustic Grand Mozart

Vienna Acoustic Grand Mozart Standlautsprecher Erfahrungsbericht / Test:

Die Firma Vienna Acoustic war ab und an auf meinem Schirm. Vor allen die kleineren Kompaktlautsprecher waren gedanklich eine eventuell günstige Alternative zu Dynaudios Contour Serie 1 – 1.3. Doch die Gebrauchtpreise hatten mich damals immer wieder davon abgeschreckt welche zu erwerben. Warum das so war lässt sich einfach erklären: ich wusste nicht welche Qualität sich hinter Vienna Acoustic verbirgt. Und wie sagt man so schöne? Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht! Deshalb habe ich einen Test nach dem anderen verschlugen und natürlich mir auch ein Paar YouTube- Video angeschaut. Natürlich lassen sich über Youtube Klangeindrücke schwerlich übertragen aber etwas lässt sich das schon einschätzen solange keine Handykamera im Einsatz war oder ist.  So konnte ich zwar keinen Gand Mozart ausfindig machen aber dafür einen Grand Mozart SE. Und selbst über YouTube hört man fast schon heraus zu was diese schmalen und kleinen Lautsprecher fähig sind.

Leider ist es bei mir keine SE geworden sondern die erste Mozart. Die Anschaffung war leider nicht ganz günstig aber wollte unbedingt in meinen Räumlichkeiten die so in den Himmel gelobten Lautsprecher anhören. Laut Datenblatt sind die Speaker mit ihren höheren Wirkungsgrades auch für Röhrenevrstärker geeignet. Als erstes teste ich einen Accuphase E406 an diesen doch super verarbeiteten Lautsprecher. In dieser Kombination gibt es kaum einen Punkto zu meckern. Die Grand Mozart spielt absolut stimmig. Die Hochtöner sind super detailreich aber zu keinem Zeitpunkt nervend. Die Bass ist gewaltig und für diese Größe meiner Meinung kaum zu glauben. Dennoch dröhnt oder grummelt nichts! Es bleibt mit schönen Konturen auch bei höheren Pegel. Dennoch habe ich etwas Dynamik vermisst. Nach ca. 1 Woche wagte ich den Versuch schon koppelte einem Copland CTA 401 an die Vienna. Klanglich war es für meine Ohren eine bessere Kombination als mit dem Accuphase. Letzt ließ auch die Dynamik nicht auf sich warten und preschte bei einigen klassischen Titel absolut stimmig nach vorne. Doch die Dynamik der SE Version in dem Yotube Video erreichte es nicht ganz. Alles in Allem ein super Lautsprecher welche ich jederzeit einer B&W Nautlius 804N selbst einer 803N vorziehen würde. Selbst gegen meinen geliebten Dynaudio Contour 1.8 MK II machte die Vienna eine top Figur. Allerdings erreichte es nicht ganz die tiefe Räumlichkeit der Kontur. Für mich ein absoluter Geheimtipp. Nicht umsonst fahren die AMIS total auf Vienna Acoustic ab. Und das im Lande von Wilson Audio, JBL und Co…. das will doch was heissen.