Copyright Mackern.de

Dynaudio Contour S5.4

Dynaudio Contour S5.4 High End Lautsprecher Erfahrungsbericht / Test:

Möchte mich zwar nicht gebetsmühlenartig wiederholen aber ich mag Dynaudio Lautsprecher, obwohl die meisten Lautsprecher der Firma erst aus der Reserve kommen wenn der oder die Verstärker Leistung und Druck liefern kann. Wenn diese Einfachheit beachtet wird, bekommt man einen sehr neutral musikalischen Lautsprecher das die hinterste Geige in einem Riesen Konzert ablichtet kann. Meine Erfahrung begrenzt sich bis Dato auf die Finale, 1.8, 1.8 MK II, 2.8,  Contour 2 MK II, S3.4, Contour 30 + 60, C2 und die C1. Jetzt kommen die S5.4 dazu. Was soll man über die Verarbeitung großartig schreiben? Absolut top und typisch Dynaudio eben. Das Gewicht der S5.4 dürfte mit seinen 46 Kilo pro Stück und einer Höhe von 146cm die Männer unter uns ansprechen. Im Großen und Ganzen sind das wirklich gestanden Lautsprecher die nicht nur nach einem etwas größeren Raum schreien sondern auch noch nach Verstärkung welche die Contour am Zopfe packt und versteht, wie man die Stute richtig einreitet! Mit diesem Wissen zog ich meine Mark Levinson 436 aus dem Rack hervor und vermählte das Gespann. Also Vorstufe kam meine bewährte dCS Delius zum Einsatz. Als Verkabelung Pur Silber Strippen von Siltech.

Anfänglich war ich von der Klanggüte sichtlich begeistert aber mit der Zeit plagte mich ein Grunddröhen aus den Lautsprecher! Und nein! Kein Dröhnen des Raumes sondern tatsächlich aus den Lautsprechern! Das Dröhnen verstärkte sich sobald tiefer Stimmen des Interpreten zum Einsatz kamen. Von da ab nahm das Unheil seinen Lauf! Egal welche CD ich einlegte  es war kaum noch ein stimmiges Klangbild zu erzeugen. Selbst bei Master Reference CDs war das Klangbild sowas von durcheinander und hatte sichtlich Problem zu folgen. Nichts war mehr klar differenziert und es kam mir so vor, als ob man mit meiner VW Käfer einen Geschwindigkeitsrekord von 300 km/h austeilen will. So etwas bin ich eigentlich nicht von Dynaudio gewohnt und konnte mir nicht erklären warum sich die Lautsprecher  so schlecht anhörten. Eventuell doch der Raum? reichen 23qm nicht aus? Natürlich nicht! Die S5.4 muss atmen und das geht bei er ab einer Raumgröße von mindestens 30qm! Alles andere ist der Versuch, mit einer Steinschleuder zu glauben, einen Panzer aufhalten zu können. Für mich leider keine wirklich Alternative die S5.4 und um es sanft aus zu drücken: Für den gehandelten Kurs gibt es wesentlich bessere Lautsprecher die in Räumen unter 30qm bestens funktionieren. Für mich sind das ebenfalls Diven die gebändigt werden sollten. Mehr möchte ich eigentlich nicht schreiben nur noch das, was Dynaudio Werbetechnisch von ihren S5.4 hält:

“Eine innovative Gehäusekonstruktion und hochwertige Dynaudio Chassis garantieren bei jedem Contour Modell, dass die Musik einem wahren Erlebnis gleich kommt. Dieser Hörgenuss basiert auf einem neuartigen Konzept innovativer Klangarchitektur.Fliessende, schlanke Linien geben der Contour Front einen leichten Schwung – dahinter verbirgt sich jedoch wesentlich mehr als Design: Die charakteristische Gehäusefront wird von einer massiven Metallplatte verstärkt, die über eine resonanzabsorbierende Dämpfungsschicht mit dem schlanken Holzgehäuse verbunden ist.Diese hochfeste Sandwichkonstruktion ist eine ideale Basis für die Dynaudio Chassis: Resonanzarm, temperaturstabil und absolut verwindungssteif. Als Hochtöner kommen nur Chassis zu Einsatz, die auf die Dynaudio Evolutionen der letzten Jahre aufbauen können: Der neu konzipierte Esotec sowie der legendäre Esotar².

Technische Daten und Features der Dynaudio Contour S 5.4: Kräftige Neodym-Magnete, präzise geführte Aluminium-Schwingspulen und formstabile MSP Membranen erfordern für höchste Impulsivität und Dynamik ein extrem stabiles Fundament, das zudem eine im Lautsprecherbau einzigartige Temperaturkonstanz für alle Komponenten garantiert. Die charakteristische Front ist deshalb mit einer massiven Metallplatte verstärkt und über eine resonanzabsorbierende Schicht mit dem stabilen Gehäuse verbunden. Diese hochfeste Sandwichkonstruktion ist eine ideale Basis für die Dynaudio Qualitäts-Chassis. Konsequenterweise ruht daher auch die Frequenzweiche der S 5.4 auf einem Kühlkörper. Die sensiblen Hochleistungsbauteile sind mit einer Wärmeleitpaste fest auf eine Aluminiumplatte gepresst – sichtbar montiert an der Gehäuserückseite. Eine Beeinflussung durch Erwärmung wird dadurch minimiert. Alle Bauteile bewegen sich ausschließlich in ihrem idealen Toleranzbereich. Die Folge: Drastisch erhöhte Lebensdauer aller Komponenten selbst bei extremer Dauerbelastung.

Durch die Verbindung von zwei leistungsstarken Bass-Chassis mit einem hochdynamischen Mitteltöner vermittelt die Contour S 5.4 eine beeindruckende Kraft, Mühelosigkeit und Schnelligkeit.

Der hochauflösende Esotar² Hochtöner mit beschichteter Gewebekalotte gibt jeglicher Facette in der Musik ausreichend Entfaltungsspielraum und löst auch feinste Klangdetails perfekt auf.”

Technische Daten:

  • Empfindlichkeit (2,83 V/1 m): 87 dB
  • IEC Langzeitbelastbarkeit: 350 W
  • Impedanz: 4 Ohm
  • Frequenzgang (± 3 dB): 30 Hz – 25 kHz
  • Gehäuseprinzip : 3-Wege, Bassreflex
  • Übergangsfrequenz: 800 Hz / 2000 Hz
  • Gewicht: 46,2 kg
  • Abmessungen (B x H x T in mm): 390 x 1460 x 410