Copyright Mackern.de

Croft Enigma

Croft Enigma Röhrenvorstufe Erfahrungsbericht / Test:

Croft war bzw. ist ein Röhrenspezialist. Glen Croft kam in den späten 70er auf die Idee, die Klangperfektion erreichen zu wollen. So wie alle anderen Hifi Marken auch. Die Einstellung des Herrn Croft denkt sich allerdings total mit meiner: Mit dem geringsten Aufwand das beste herauszuholen! Und in der Tat: Alle von mir klanglich als hervorragend eingestuften Geräte, waren nicht simpel aber doch einfach und mit kürzeste  Signalwege.  Des Weiteren werden die Trofft Geräte in Handarbeit (okay wie fast alle Verstärker) produziert aber mit dem Unterschied, dass keine Schaltungsplatinen zum Einsatz kommen und die Bauteile direkt und im Militärstandard verlötet werden. Also ganz im Sinne älterer Röhrengeräte. Über die Optik könnte man streiten den eine der Croft Geräte finde ich schön aber andere dann wieder nicht. Aber das passt eigentlich auch ins Konzept Glens. Aussehen ist eigentlich sekundär, vielmehr sollten Hifi Geräte dem Ohr schmeicheln und genau das machen für was sie bestimmt sind.

Ich habe durch einen mit bekannten Händler einige Croft Verstärker und Vorverstärker anfassen und anhören können. Um es kurz auf den Punkt zu bringen: Alle die von mir gehörten Verstärker waren Saugut! Eine super natürliche Klangcharakter, sehr dynamisch und mit einer fantastischen Bühne. Aber dennoch habe ich das Experiment gesagt, die hier beschriebe Enigma Vorstufe an einen Transistorverstärker anzuschliessen. Meine Wahl viel auf ein Paar Burmester 828 MK II! In einem anderen Bericht von mir könnt ihr lesen, das ich super viel von der 828 MK II halte. Dennoch tat die Enigma der Burmster sowas von gut das ich vor Musikgenuss tatsächlich vergessen hatte, meine Freundin von der Arbeit abzuholen. Nach geschlage 2 Stunden Arbeit und ein Paar tolle Schuhe konnte ich gerade noch die Wogen mit der besseren Hälfte noch glätten. Und ja, bin heilfroh das Sie hier nicht mitliest. Apropos Glatt: Die Enigma ist alles andere als Glatt wie ein Ahl. Sie kann Musikalität und reist seine Zuhörer mit. Es bringt die kleinsten Details zum Vorschein aber verschönt nicht unnötig. Sie ist absolut Stressfrei… Eine Vorstufe mit der man alt werden kann. Habe mir allerdings an anderer Stelle sagen lassen, dass es noch deutlich besser geht. Allerdings Firmenintern. In diesem Sinne….