Trio/Kenwood Supreme 600

Trio/Kenwood Supreme 600

Kenwood Supreme Vollverstärker Erfahrungsbericht / Test:

Der erste gleichstromgekoppelte Verstärker der Welt. Und die Vollverstärker Version zur legendären 700er Serie (700M, 700C, 700T End-& Vorstufe+Tuner)

Kenwood stellte 1975 erstmals den Model 600 vor und entwickelte Ihn zusammen mit den 700ern noch vor Gründung von Accuphase in den frühen 70ern. (Die beiden Gründer von Accuphase kamen von Trio/Kenwood und Sony weshalb die Firma anfangs auch Kensonic Laboratory inc. hieß)

Die Geräte sind extrem selten und bei Sammlern hochbegehrt. Die Preise fallen dementsprechend hoch aus. Technisch und optisch eine wirkliche Augenweide. Desweiteren ist der 600 Vollverstärker der Vorgänger des berühmten KA-907. Technisch sind sich die beiden ziemlich ähnlich und auch optisch sieht man noch einige Parallelen. Allerdings wurde in im Nachfolgemodell eindeutig nicht mehr dieser Aufwand betrieben. Die Aufgeräumtheit eines Model 600 ist der des KA-907 deutlich Überlegen. Rein technisch gesehen setzen beide Geräte jedoch Maßstäbe. Das Kenwood in den 70ern und frühen 80ern richtiges High End produzierte und es die Firma auch mit dem letzten Aufbäumen in den 90ern (L-1000 Serie und L-A1) auf die höchsten Plätze schaffte weiß kaum jemand.

Hier ein paar Daten:

  • Power (RMS): 2x 130W (8Ohm, 20Hz…20kHz, 0,08% THD) 2x 135W (8Ohm, 1kHz) 2x 150W (4Ohm, 1kHz)
  • Dynamic power: 640W (4Ohm)
  • THD: < 0,08% (rated output into 8Ohm) < 0,03% (1W into 8Ohm)
  • IM: < 0,08% (rated output into 8Ohm) < 0,03% (1W into 8Ohm)
  • S/N ratio: 115dB short-circuited
  • Bandwidth: 5Hz…50kHz
  • Frequency response: DC…70kHz (+0/-1dB)
  • Damping factor: 50 at 8Ohm
  • Inputs: 2,5mV / 30/50/100kOhm (Phono 1) 2,5…5mV / 50kOhm (Phono 2) 150mV / 50kOhm (tuner, tape, aux)
  • Max. input level: 220mV (phono, RMS, 0,008% THD, 1kHz)
  • S/N ratio: 76dB at 5mV input (phono) 90dB (line)
  • Outputs: tape rec (150mV/80kOhm) Din (80mV/150kOhm)
  • Frequency response: ±0,2dB (phono) 5Hz…50kHz (+0/-1dB)
  • Bass control: 400Hz: ± 7,5dB (at 100Hz) 150Hz: ± 7,5dB (at 40Hz)
  • Treble control: 3kHz: ± 7,5dB (at 10kHz) 6kHz: ± 7,5dB (at 20kHz)
  • Loudness (-30dB): +2 / +4 / +6 / +8dB at 100Hz
  • Low filter: 40Hz, 12dB/octave
  • High filter: 8kHz, 12dB/octave
  • Presence: +6dB at 800Hz +6dB at 3kHz
  • PC: 790W at full power
  • Dimensions: 44 x 15,4 x 38,8cm
  • Weight: 21,3kg.

alle Daten von thevintageknob.org und mit dem eigenen Original-Manual abgeglichen! Der Model 600 ist definitiv ein sehr schöner alter Vollverstärker. Vlt. sogar mit das Beste was in den Jahren zwischen 75-77 auf dem Markt war.

Hier mal ein Bild des Model (Supreme 650) also der limitierten Version des  600ers mit bronzener Frontplatte. Technisch ist es ansonsten das gleiche Gerät. Der 650 ist praktisch unendlich selten und wurde in Deutschland nie offiziell vertrieben.