Marantz 2385

Marantz 2385

Receiver Erfahrungsbericht / Test:

Wie jede andere Marke hat auch Marantz seine Sammler und Fangemeinde. Insbesondere die 70iger Receiver von Marantz erfreuen sich als eine Art Kapitalanlage. Wie ich schon in einem älteren Bericht erwähnte, erzielen die Receiver unglaubliche erlöse die zum Teil nicht mehr nachvollziehbar sind.

Mal abgesehen davon das viele ältere Marantzes für zu teuer gekauft werden, gibt es sicherlich auch Ausnahmen und hier stellt der dicke 2385 eine dar!

Schon alleine der Blick in die technischen Details lässt mein Herz höher schlagen. Ein unglaublicher Kraftpaket der mit einer Dynamik spielt als gebe es kein Morgen mehr. Ja der 2385 verdient ihm gerecht werdende Lautsprecher obwohl er meiner Meinung nach auch “schlechten” Lautsprechern neues Leben einhaucht, müssen hier unbedingt einpaar Kaliber her! Hören konnte ich den Boliden bei einem guten Freund, der sicherlich sein 2385 mit ins Grab nehmen wird: Denn alle Versuche Ihm den Marantz abzuschwatzen scheiterten kläglich. Wie auch immer, ich gönne es Ihm…..

……….. Ich suche einem 2385.

Technische Details:

  • 2x 260 Watt bei 1kHz an 4Ω (DIN)
  • 2x 200 Watt bei 1kHz an 8Ω (nach DIN)
  • 2x 240 Watt von 20 Hz bis 20 kHz bei weniger als 0,5% klirr (RMS/FTC an 4Ω)
  • 2X 185 Watt von 20 Hz bis 20 kHz bei weniger als 0,5% klirr (RMS/FTC an 8Ω)
  • 3 fach parallgeschaltete vollkomplemäntere Stereoendstufe mit direkter Kopplung
  • 41 stufige 4-fach Lautstärkenregelung
  • 2 Phonoeingänge
  • UKW Empfindlichkeit: 1,3 µV

Keine Frage: Der 2238 ist eines der besten Receiver der 70iger….