Canton GLE 50

Canton GLE 50

Erfahrungsbericht / Testbericht:

Meine neuste (neben andere) Errungenschaft sind zwei kleine Kompaktlautsprecher aus dem Hause Canton. Bis Dato habe ich keine kleineren 3 Wege Lautsprecher mein eigen nennen können und war wirklich gespant, wie sich die GLE 50 anhört.

Eingefügt in meiner Kette lies ich basslastige Stücke laufen, wie zum Beispiel Mystikal. Bisher konnten mich eigentlich die Stücke Mystikals nur bei größeren Lautsprechern überzeugen, zum Beispiel der Titel 7 hat es faustdick hinter den Ohren. Ein ungemein tiefer Bass was mit den richtigen Lautsprechern die Wände zum beben bringen kann. Die GLE 50 kann aufgrund seine physikalischen Grenze sicherlich kein leichtes Erdbeben verursachen aber erstaunt war ich dennoch über die Dynamik der mini 3 Wege Box! Wenn man die kleine Box nicht sehen würde, könnte man sicherlich einen Standlautsprecher vermuten, das ist kein Witz!

Toller Bass, sehr gute Mitten und keine scharfen Höhen aber dennoch sehr feinzeichnend.

Wer kennt noch Santanas Super Natural? Sicherlich alle die gerne Musik hören. Untere Anderen finde ich den Titel 9 sehr gut weil am Anfang des Stückes, eine explosionsartige Schlagzeugeinlage kommt. Den Anfang und das komplette Stück hinweg spielte die GLE 50 sehr Souverän und bewies erneut, das man die kleine Canton nicht als “Aufstand der Zwerge” abtuen kann! Es ist ein Wolf im Schafspelz!

Wie bei den meisten Lautsprechern ist`s bei der GLE 50 nicht anders. Um so mehr Ausgangsleistung der Verstärker um so souveräner spielt der Wolf. Zunächst musste sich der Zwerg vom einem Pioneer Verstärker bändigen lassen. Wie nicht anders zu erwarten war, spielten beide hervorragend zusammen wobei ich erwähnen muss, das ich etwas Bass vermisste. Als nächster kam ein Kenwood KA 7300 Verstärker dran. Auch hier das selbe Bild, Bassbereich etwas schwach, aber ab einer gewissen Lautstärke (über 10 Uhr) stelle sich Spaß an der Musik  ein. Aber wehe man drehte den Loudness Schalter des KA7300 auf ON! Unglaublich kann ich dazu nur sagen! So einen direkten, harten und tiefen Bass gibt es bei so einer mini Box nicht!

Das gesamte Klangbild würde ich als neutral bezeichnen. Keines der Frequenzen – Mitten, Höhen, Bässe – übertönt den Anderen und spielen sehr gut abgestimmt!

Zur guter letzt schloss ich die super GLE 50 an einen The Fischer Receiver 440 T. Der 440 T ist warm abgestimmt und im Bassbereich unglaublich hart, machmal zu hart. Dennoch gefiel mit die Kombi so sehr, das ich schon über einer Woche meine Musik über diese Partnerschaft höre. Spaßfaktor = 10.

Nicht zu vergessen ist die fantastische Räumlichkeit.

Technische Daten:

  • Impedanz: 4…8Ω
  • Nennbelastbarkeit: 50 Watt
  • Musikbelastbarkeit: 80 Watt
  • Übertragungsbereich: 36…30000 Hz
  • Übertragungsfrequenz: 800/2200 Hz
  • Für Räume von: 18-35 Quadratmeter

Ein wirklich tolle Box, die zurecht ihre große Anhängerschaft hat!