Harman Kardon PA 2400 / AP 2500

Harman Kardon PA 2400 / AP 2500

Signature Series Erfahrungsbericht:

Zugegeben; bisher habe und hatte ich sehr wenige Geräte von Harman Kardon aber die, die in meinen Besitz waren, sind alle ausnahmslos gute Geräte gewesen. Warum sollte es bei der PA 2400 und AP2500 anders sein? Harman Kardon hat sich im laufe seiner Geschichte einen hervorragenden Ruf erarbeitet mit sehr vielen Innovationen und dem schlichten aber sehr ansprechendem Desgin. Für manche wirkt die Optik sicherlich langweilig aber für mich ist die Signature Series zeitlos schön. Die Vorstufe ist minimalistisch ausgestattet. Regler für Bässe, Treble und Balance sucht man vergeblich und andere Klang verschönende Schalter ebenso. Für einen Klassikerliebhaber sicherlich ein absolutes No Go- mal abgesehen davon, dass man(n) keine Massen an Schalter zum Spielen hat- bekommt man vorgeschrieben wie man die Musik zu hören hat.

Für mich ist das keine Dramatik da ich auch neben unmengen an Reglern und Schalter ausschließlich direkt höre! Die Rückseite der Vorstufe ist aber im Vergleich zur spartanischen Front überseht mich Anschlußmöglichkeiten die keinen Wunsch offen lassen. Neben 2x Phono (MM+MC) sind Aux, Video, Tuner, Tape1, Tape2 und CD beheimatet. Des Weiteren gibt`s zwei Ausgänge für zwei Endstufen die gerne im Monobetrieb zusammengeschaltet werden können. Feine Sache!

Die Front der PA 2400 Endstufe hat nur einen Schalter der dafür zuständig ist, den Überhammer- AMP ein bzw. auszuschalten. Auf der Rückseite lassen sich 2 Paar Lautsprecher verbinden und es gibt einen Schalter der für die Standby-Funktion zuständig ist. Wenn der Schalter aktiviert ist und die Endstufe bekommt einige Minuten keinen Signal, dann schaltet es auf Standby.  Das Innere ist unglaublich voll und sehr schön gestalltet. Ein massiver Kühlkörper für die ultra schnellen Thoshiba Transistoren sorgt für eine perfekte Kühleigenschaft und der riesige Ringkerntrafo und die 4 dicken Ladeelkos sorgen für  Stromreserven im Überfluss. Die Endstufe ist wirklich vorblidlich gestalltet und für den gehandelten Preis ein echtes Schnäppchen und ein Geheimtipp zugleich.

Klanglich spielt die Kombination wunderbar offen, groß und sehr kräftig sowohl bei leiseren als auch bei lauteren Pegel. Die Kombi drufte einige Wochen meine JBL L150A befeuern und das mit eine souverenität, dass ich tatsächlich vergessen hatte, den Schluck Rotwein zu schlucken! Das einzige Wertmutstropfen ist die Lautsprecherklemmen der Endstufe. Hier stünden massivere besser zur Gesicht. Alles in allem eine sehr gute Anschaffung die in der Qualitätsgüte heute sicherlich nicht unter 2000 Euro zu haben ist!