JBL 4310

JBL 4310

Erfahrungsbericht / Testbericht:

JBL die Legende lebt!

Holz aus  den Legenden geschnitzt werden? Mit Sicherheit ja! Den keine Andere Marke ist Weltweit so beliebt, bekannt und begehrt wie JBL. Auch der Hifileie kann mit dem Namen was anfangen. Aber was verbirgt sich hinter diesem Mythos? Qualität? perfekter Klang? Das Design? Ich würde mal sagen von allem eine sehr gute Mischung. Meine heiligen Hallen durften schon zig JBLs besuchen, auch hatte ich immer mal wieder die Gelegenheit einige Modele zu hören die ich mir nie leisten konnte und werde. Verblüffenden finde ich, dass JBL immer “seinen” Klangcharakter hat. Alle Modele ähneln sich und haben Ihre JBL- Note.

Vor einiger Zeit hatte ich die JBL 4312 hier. Wunderbare Monitorlautpsrecher. Super kräftig und extrem Pegelfest. Und die 4312 verstand es ausgesprochen gut, jedes kleinste Detail wiederzugeben. Allerdings trug die 4312 zeitweise zu dick auf, vor Allen im Hoch und Mittenbereich bei leiseren Pegeln. Aber das soll kein Kritikpunkt sein. Bei der 4310 konnte ich das Phänomen nicht beobachten. Bei leiseren Pegeln war das Klanggeschehen immer schön linear und neutral. Die Basswiedergabe passte super  ins Klangbild und liess seinen Zuhörer auch die untersten Frequenzen spüren.

Optisch ähneln sich nur die Chassis. Die Anordnung ist eine Andere und beim 4310 wurden die Chassis in eine Art Podest eingelassen. Damit wurden die Reflexionen an die Gehäusekante eliminiert. Die späteren Modelle hatten das nicht mehr. Stattdessen wurde um die  Hochtöner ein Schaumstoffring verklebt. Wahrscheinlich hatte das die gleiche Wirkung aber es zeigt doch Sparmassnahmen.

Klanglich gibt`s an der 4310 nichts auszusetzen. Unglaublich kräftig, eine Powermaschine wie es im Buche steht. Ich hatte das Glück, die JBLs gegen ein Paar Yamaha NS 1000 antreten zu lassen. Beide unterscheiden sich vom Klangcharkter grundsätzlich. Doch mein eindeutiger Sieger war eben die Yamaha. Allerdings war ein Highender bei mir zur Besuch und er meinte, das die JBLs mehr Bass haben und diese auch tiefer gehen. Aber im Großen und Ganzen gefiel die NS 1000 Ihm ebenfalls besser.

Dennoch ist die 4310 ein heißer Kandidat für eine “neu Anschaffung” nur schade das die 4310er kaum zu bekommen sind. Also bleiben nur die Nachfolger als eine Alternative. Zum Beispiel L 100, 4311 und und und…..

Für mich gehört die 4310 zu den ganz Großen im Monitorbereich und irgendwie bin ich sauer darüber das ich mir meine abschwatzen lassen habe….