JBL TI 1000

JBL TI 1000

Testbericht/ Erfahrungsbericht JBL Ti 1000 High End Lautsprecher:

Erst gestern hatte ich einen Artikel über den Ti 5000 verfasst. Beim Verfassen des Artikels erinnerte ich mich auch an die Zeit, als ich noch die JBL Ti 1000 mein Eigen nennen konnte. Vor einigen Jahren bot ein Discountelektroniker die kleinen JBLs für 500 Euro das Paar an. Wie ich finde, ein Schnäppchen für ein Paar neue und wunderschöne Ti 1000.

Dass der Bass bei größeren JBLs (3000, 5000) die Wohnung – ach, was schreibe ich da – den ganzen Block(!) zum Beben bringen kann, braucht man eigentlich nicht extra zu erwähnen. Doch wie verhält sich der Bass im kleineren Modell? Die Frage ist ebenso überflüssig wie eine Flasche ohne Wasser in der Sahara.

Die Ti 1000 spielt ausgesprochen linear mit einem Bassfundament, das so manche Standlautsprecher in die Schranken weisen würde. Wer einen Hörraum von unter 20m² hat, dem sollte man die Ti 1000 empfehlen. Das soll aber nicht heißen, dass die Lautsprecher mit größeren Räumen nicht zurechtkommen, ganz im Gegenteil. Mein damaliger Hörraum war etwa 40m² groß, und die Hörposition befand sich etwa 4 Meter von der Anlage entfernt. Die kleinen Kraftpakete verstanden es ausgezeichnet, eine perfekte Räumlichkeit zu erzeugen. Bei diesem Hörabstand können das nur sehr, sehr wenige 2-Wege-Lautsprecher. Des Weiteren gibt es sicherlich ebenso wenige Kompaktlautsprecher, die eine Dynamikexplosion nach der anderen dem Zuhörer um die Ohren knüppeln können wie die kleinste JBL aus der Ti Serie. Man musste sich schon fast fragen, ob überhaupt Standlautsprecher nötig sind! Man wurde regelrecht von der Musik – im positiven Sinne – „ummantelt“! Die Hochtöner (Ti050) sind spitze und kamen in allen Ti-Versionen zum Einsatz. Aber wenn der falsche Verstärker angeschlossen ist, könnte sich durchaus eine stressige Klangwiedergabe einstellen. Sehr passende Erfahrungen habe ich mit älteren Sansui- und Pioneer-Verstärkern gemacht.

Dass JBL hervorragende Lautsprecher produziert, steht außer Frage. Doch wie konnten sie beim Ti 1000 so viel Kraft, Dynamik und Spielfreude in so einem „kleinen“ Gehäuse stecken? Ich bezweifle sehr, dass eine andere 2-Wege-Box – egal wie teuer – besser spielt als die überragende Ti 1000, vielleicht anders, aber sicherlich nicht besser. Meiner Meinung nach passt ein Verstärker mit einer Sinusleistung von 100 Watt sehr gut! Mehr darf es natürlich auch sein.

Allgemein

  • Hersteller: JBL
  • Modell: Ti 1000
  • Baujahr: ? (Ich meine 1994)
  • Hergestellt in: ?
  • Farbe: Eiche schwarz Echtholzfurnier
  • Abmessungen: 450 x 265 x 235 mm (HxBxT)
  • Gewicht: 16 kg pro Stück
  • Neupreis ca.: 4000 DM (Paar)

Technische Daten

  • Bauart: 2 wege
  • Tieftöner: 1x 180 mm
  • Aquaplas-beschichtete Zellstoffmembran mit laminierter Einfassung und Staubschutzdeckel
  • Hochkantgewickelte 37mm Schwingspule Fs. 48Hz – Qt 0,44
  • Hochtöner: 1x 25 mm Titankalotte mit integrierter Diamant-Sicke
  • Belastbarkeit (Nenn-/Musikb.):
  • Wirkungsgrad: 88 dB
  • Frequenzgang: 50 – 30.000 Hz (-6 dB) 80 – 20.000 Hz (+2 dB)
  • Übergangsbereiche: 2500 Hz
  • Impedanz: 4 Ohm
  • Bi-Wiring/-Amping Terminal