Copyright Mackern.de

Primare SPA 23

Primare SPA 23 High end Surround Verstärker Erfahrungsbericht / Test:

Die meisten meiner Leser Wissen, dass ich eigentlich mit Heimkino- Anlagen überhaupt nichts aber auch rein gar nichts anfangen kann. Aber diese Erfahrung werde ich wollte mitteilen müssen. Ich habe einen Freund, der super gerne Musik in Stereo hört aber auch viele DVDs schaut. Deshalb hat der Gute eine Stereoanlage (im Moment glücklich mit der B.M.C C2 + CD + DAC) für den Stereobereich. Nach eine sehr langen Testodysse ist er im Stereobereich mit seiner BMC und Sonus Faber Olympica 2 Lautsprecher am Ende anbelangt und will nichts anderes mehr. Im Heimkinobereich ist er ebenso am Testende aber dieser Primare SPA 23 wurde es nicht, sondern ein Arcam 750! Als der Freund den SPA zu Hause hatte und rief mich an mit der Feststellung, dass eben eine zweite Meinung benötigt wird. Nun der Proimare spielt im Stereobereich im Bassbereich sehr kontrolliert aber etwas dünn. Der Hochtonbereich ist leider überhaupt nicht mein Fall. Sehr hart und unsauber! Ob as Schaltnetzteil daran Schuld ist? Viele im WWW berichten über ein starkes klirren im Hochtonbereich bei Schaltnetzteilen ob da was dran ist, kann ich leider nur in sofern bestätigen, da die gleiche Ader auch bei einem T+A Powerplant zu finden war.

Nun ich weiß nicht ob das auf Dauern stressfrei bleiben würde, also Dauerhören. >Des Weiteren sitzt der Beamer des besagten Freundes an der Decke. Es ist ein HDMI Kabel von 20 Meter von Nöten damit der Beamer betrieben werden kann. Aber hier brach der Primare auch immer wieder gerne mal zusammen! Und um den SPA in Schutz zu nehmen: auch andere Receiver konnten die HDMI Verbindung nicht aufrecht erhalten. NUR der Arcam 750!

Im Surroundbetrieb allerdings gefielen mir die Video und Tonsingnale doch gut. Wobei auch hier der Hochtonbereich nicht immer das gelbe vom Ei waren. Die Verarbeitung ist aber über jeden Zweifel erhaben und rechtfertigen des massiven Anschaffungspreis etwas. Für mich wie schon besprochen, ist dieser AVR schon alleine weil es AVR ist, überhaupt nicht. Aber bei einem Arcam 750 würde ich definitiv über meinen Schatten springen, und einen Surround Receiver mir ins Haus stellen weil die Stereowiedergabe beim Arcam so ausgezeichnet ist! Da können einige High End Vollverstärker einpacken. In diesem Sinne….

Technische Daten:

  • extrem stabiles Gehäuse zum Schutz der Elektronik vor Vibrationen
  • zweite Frontplatte zum Schutz der Elektronik vor elektromagnetischen Störungen durch das Display
  • Ultra Fast Power Device (UFPD) Class-D Verstärker
  • ultra-linearer DSP Prozessor, 4x 24-bit/192 kHz High End Digital-/Analog-Wandler
  • diskrete Class-A/B-Schaltung (Single Ended)
  • Sieben-Kanal-Matrix-Surround mit zwei seitlichen und zwei rückwärtigen Surround-Kanälen
  • Zwei-Kanal-Betrieb durch Bypass-Funktion möglich – optimal zum Anschluss eines hochwertigen CD Spielers
  • dekodiert alle gängigen Mehrkanal-Tonformate
  • Dolby TrueHD, Dolby Digital, Dolby Digital EX, Dolby, ProLogic II, Dolby, ProLogic IIx, DTS-HD Master AudioTM, DTS-HD High Resolution AudioTM, DTS, DTS ES, DTS Neo:6, DTS 96/24, MULTI / 2 CH PCM / LPCM
  • verschiedene DSP-Modi
  • Bass-Management- und Relativpegeleinstellung für Dolby Digital- und DTS-Signale sowie eine dritte Signalart individuell programmierbar
  • spezieller Bass-Management-Modus für Subwoofer/Satelliten-Systeme
  • geregelte PFC Stromversorgung
  • Eingangsumschaltung per Präzisionsrelais
  • sämtliche Widerstände im Signalweg in 1% Metallfilm-Qualität
  • Verwendung natürlich klingender J-FETs in der Eingangsstufe
  • zuverlässige SMD-Technik mit kurzen, kabellosen Signalwegen durch hohe Packungsdichte
  • Gehäuseausführung schwarz oder titan
  • fünf HDMI 1.4 Eingänge mit HD-Video Pass Through, 3D-Pass
  • zwei HDMI 1.4 Ausgänge
  • integrierter 1080p/24 Upscaler
  • der modulare Aufbau, auch der Rückplatte ermöglicht eine nachträgliche Aufrüstung
  • Klartext-Menüsteuerung für alle Funktionen
  • Eigenschaften aller Eingänge frei konfigurierbar
  • analoger 7.1-Eingang mit Lautstärkeregelung
  • asymmetrische Vorverstärkerausgänge (Cinch) für alle 7.1 Kanäle
  • Schaltspannung (drei Trigger Ausgänge) über die Standby-Funktion und dreimal individuell zuzuordnen über die Eingangswahl
  • externe Steuerung über RS232-Schnittstelle und externem Infrarotsensor möglich (Sensor Option)
  • das hochwertige Punkt-Matrix-Display kann per Fernbedienung gedimmt oder abgeschaltet werden (Taste “DIM”)
  • Systemfernbedienung Primare C 24 im Lieferumfang enthalten