Pioneer SA 8800

Pioneer SA 8800

Erfahrungsbericht:

Wenn im Verkauftext die “Blaue- Serie” steht, glauben viele, mehr Geld für die wunderschönen Pioneer Verstärker zu bekommen. Denke aber das dieser Zusatz keinerlei Auswirkungen auf den Preis hat, sondern viel mehr ist es die Optik und die überragende Verarbeitungsqualität. Auch bei dieser Modellreihe (SA 7800, SA 8800 und SA9800 wie auch die kleineren Modelle) hat Pioneer tief in die Tasche gegriffen und aus dem vollen geschöpft. Genau diese Eigenschaften halten die Preise der “Blauen- Serie” stabil und lassen es zum Teil sogar massiv ansteigen. Ich würde fast behaupten, dass diese Geräte eine sichere Wertanlage sind(!)

Die Verarbeitungsqualität ist über jeden Zweifel erhaben. Pioneer typisch sehr hochwertige, Schalter, Knöpfe, Regler und Front. Der Innenaufbau kann sich durchaus sehen lassen. Wobei ich eine SA 9500 im Inneren hochwertiger finde und auch für das bessere Gerät halte. Welches der beiden Verstärker die schönere ist, kann Jeder für sich selbst entscheiden. Aber eines ist klar- beiden Verstärkern merkt man “klanglich” an das sie aus dem selben Hause kommen. Wie man`s von Pioneer gewohnt ist, ist das Klangbild sehr kräftig, transparent und warm. Der Pioneer SA 88000 spielt sehr groß und bringt die passenden Lautsprecher zur Höchstform. Mit einigen Mittelklasse Lautsprecher konnte ich tatsächlich eine Verbesserung erreichen. So konnten zum Beispiel ein Paar kleine zwei Wege Cantons deutlich besser meine Ohren beglücken und übersich hinauswachsen! Besonders der breite und voluminöse Klang ist wirklich Klasse. Vergleichen konnte ich den Pioneer gegen eine Sansui AU 717, Pioneer SA 9500 und Sony TA-F830ES.  Preislich liegen alle so in etwa auf gleicher Höhe obwohl der Sony ein ganz dicker mit 25 Kilo ist und sicherlich auch mehr Leistung zu bieten hat sind die Gebrauchtpreise doch gleich. Aus desgintechnischem Grund, würde ich die schönen silbernen Pioneer vorziehen. Aber weder der AU 717, SA 9500 und auch SA 8800 halten mit dem Sony mit. Das sind andere Klassen, leistungstechnisch.

Ein Verlgeich zum AU 717 wäre da sicherlich angebrachter. Beide Verstärker schenken sich Verarbeitungstechnisch nicht viel, was das äussere angeht. Im Inneren ist der Sansui AMP mächtiger ausgestattet und bietet 2 Trafos und 4 dicke Ladeelkos. Die überdimensionierte Ausstattung des Sansui ist sicherlich der Grund dafür das, dass gesamte Klangbild kontrollierter zur Sache geht. Was mich aber verwunderte ist, dass der Pioneer SA 8800 bei leiseren Pegeln genauso gut ist wie der Sansui AMP. Alleinig bei lauteren Pegeln scheint`s, dass der AU 717 AMP schwierigere Passagen kontrollierter ausspuckt als der SA 8800.

Der Vergleich zwischen einem SA 9500 viel ehrlich gesagt nicht so dramatisch aus. Aber auch hier konnte man deutlich heraus hören, dass ein SA 9500 im unteren Bereich genauso gut ist und noch ein Stück besser staffelte. Das der Pioneer SA 8800 ein fantastischer Verstärker ist steht ausser Frage und jederzeit eine Anschaffgung wert zumal die älteren und dicken Pioneer AMPs gefragter dennje sind und eine Wertsteigerung mitsich bringen obwohl nicht selten anzutreffen sind!

Wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich einen Sansui AU 717 dem SA 8800 unbedingt vorziehen.