JBL L90

JBL L90

JBL L 90 Monitor Lautsprecher Erfahrungsbericht / Test:

Wie die Meisten meiner Leser Wissen, bin ich ein Fan vom JBL L80MK II und halte die Tröten für sehr gute Spaßlautsprecher. Überhaupt ist JBL immer eine Bank und sobald eine Anschaffung aus der Firma bevorsteht, freut sich mein kleines Ich. Die Optik ist typisch Monitor Like und versprüht eine leichte Professionalität im Bereich der vier Wände. Sicherlich macht sich die L90 auch in Studios ganz hervorragend und das nicht nur der Optikwegen.

Allerdings sollte man beachten, dass die L90 schon etwas aufstellungskritisch sind. Zu nach sollten sie nicht beieinander stehen. Des Weiteren tut`s der L90 gut, wenn es zur Rückwand einen Abstand von min. und max. 30cm hat. So war`s zumindest in meinem Hörraum. Richtig aufgestellt offenbart sich eine fantastisch transparente und große Bühne. Die Töne lösen sich sehr gut von den Lautsprechern und haben eine plastische Ader. Das was die alte 43xx Serie nicht schafft, schafft die L90 mit Bravur! Bässe so hart und trocken wie Keramik, super detailreiche Höhen und eine Stimmenwiergabe zum dahinschmelzen. Super gemacht liebe JBL Leute!

Allerdings könnte es im Bereich des Basses noch etwas tiefer gehen, sicherlich war das in dieser Bauform wahrscheinlich nicht möglich. Das wäre auch der einzigste Kritikpunkt welches ich finde konnte. Über die Verarbeitung gibt es nichts schlechtes zu berichten, alles vom feinsten. Aber wie schon weiter oben geschrieben, braucht man Platz um die L90 richtig auszufahren. Deshalb sind die L90 leider nichts für mich. Außerdem müssten die L90 erstmal an meine Elac 213 4Pi vorbei und das schafften sie leider nicht.

In diesem Sinne……..