Copyright Mackern.de

Sony TA N88B Esprit

Sony TA N88B Esprit High End Vintage Endstufe Erfahrungsbericht / Test:

Hier hat Sony 1977 eine Endstufe vorgestellt das in die Geschichte als der erste Class D Verstärker eingegangen ist. Doch ob es auch die erste Endstufe mit einem Schaltnetzteil war, ist zweifelsfrei nicht zu klären. Da steht die Carver M 400 mit seinen 2x 270 Watt Sinus dagegen. Vermutlich hat Sony das Prinzip übernommen und auch optimiert bzw. verbessert. Doch einige meinen, dass Class D (PWM) in Verbindung mit einem Schaltnetzteil nicht gut gehen konnte. Wie schon oben erwähnt wurde die Endstufe 1977 vorgestellt aber erst 1979 ausgeliefert. In der BRD soll es sogar bis 1984 gedauert haben. Mittlerweile sind die Geräte ziemlich selten aber zur der Zeit als man noch jeden 3 Monat eine die hier besprochene Endstufe erworben konnte, sind mir ziemlich viele defekte Angebote aufgefallen. Ob es sinnig ist eine defekte TA N88 zu werben sollte jeder für sich selbst entscheiden. Mit dem Hintergrund das hier V-Fet Transistoren eingesetzt wurden und die eventuell verkohlt sind, würde ich mir jedenfalls keine defekte 88 Endstufe anschaffen. Leider sind die V FET Transen kaum noch original zu bekomme. Es gibt wohl Nachproduktionen aus China aber ob die länger wie zwei Monate halten?

Interessant dagegen scheint der TA N86 Powerverstärker das in Class AB designed wurde und knappe 2x 20 Watt in A und 2x 80 Watt in B liefert(e). Doch hier bespreche ich die in voll Guss produzierte Esprit  88er. Zum Glück habe ich eine Vor und Endstufen- Kombination erwischt das voll funktionsfähig ist. Doch der Verkäufer meinte als der die Geräte 1984 anschaffte, 1 Monat später es um seine Ohren flog und durch Sony auf Garantie repariert wurde und seit da anstandslos seine Dienste verrichte. Selbstverständlich konnte er diese Aussage mit einem Reparaturbelege bestätigen.  Auch wenn dieser Sony Poweramp zu den kritischen seiner Gattung gehört ist es ein echter Esprit! Die Anlassqualität ist über jeden Zweifel erhaben! Es zeigt doch deutlich warum Sony sich einen richtig dicken Namen im Hifi-Bereich erarbeiten konnte. Klanglich sind die V-Fet Verstärker für meine Ohren super natürlich, super echt und angenehm. Ich hatte die Sony Kombi an ein Paar Yamaha NS 1000  und es war wie erwartet: SuperClass!

Wenn du dich für so eine Endstufe interessiert  dann schaue Bitte, ob da schon eine Überholung stattgefunden hat. Eine Defekte, wie schon oben erwähnt, würde ich mir persönlich nicht zulegen. Aber die große Frage wird hier sein, ob man überhaupt noch solch seltenen Sachen bekommen. In diesem Sinne…