Copyright Mackern.de

JJ Electronic JJ322

JJ Electronic JJ322 High End 300B Röhrenvollverstärker Erfahrungsbericht / Test:

Unter allen Röhrenverstärker- Liebhaber dürfte JJ Electronic ein Begriff sein. Die Firma produziert seit 1993 tolle Vor und Endröhren und stellt eigentlich eine viel zu günstige aber keine billige Alternative zu teuren Röhren dar. Meine Wenigkeit bedient sich gerne an den Röhren von JJ und bin bisher nicht enttäuscht worden. Aber den wenigsten dürfte bekannt sein, dass JJ Electronic schon seit längerem auch Verstärker produziert. Neben End und Vollerstärker gibt’s auch Vorverstärker. Die Verarbeitungsqualität der Geräte ist jedenfalls herausragend. Jedes kleinste Bauteil wurde mit bedacht ausgewählt und ebenso installiert. Ein Blick unter die Haube verblüfft dann nicht weiter: MKPs soweit das Auge reicht! Fantastisch! Doch optisch leider nicht wirklich mein Fall. Die Holzbacken rund ums Gerät finde ich nicht passend und wirkt für mich zu auf gedickt. Aber muss zugeben das mit die Geräte in schwarz/chrome deutlich besser gefallen als rot/gold. Als mir der JJ322 Vollverstärker angeboten (den gibt es auch als Endstufe) wurde war ich eigentlich kurz davor, dankend abzulehnen. Denn- so gut mir die Röhren von JJ gefallen- hatte ich die Gedanken, dass die Firma übers Ziel schießt und vermutlich einen Möchtegern 300B Verstärker dem Hifi Freund vorn Latz knallt. Doch ein Besuch auf JJs Homepage konnte mich vom Gegenteil überzeugen! Mit 42 Kilo Netto und 2x 20 300B Watt sicherlich kein Lowcost und ganz bestimmt für einen erfahrenen High Ender gebaut! Kurz gesagt: ” kein Chinakracher”! Und bevor es der einender andere in den falschen Hals bekommt: Natürlich produziert China mittlerweile hervorragende Geräte aber solch einen 300B Röhrenverstärker wie die JJ322 wäre selbst für Chinesische Verhältnisse nicht günstig herzustellen.

Im übrigen bedeutet die Zahl 322 in der Nummerlogie “brennen”. Passt doch super, oder etwas nicht?

Ihr könnt schon herauslesen das ich schließlich dem Kauf zugestimmt hatte und das zu einer Zeit, wo ich eigentlich dem ganzen Hifirummel für einen Weile den Rücken kehren wollte. Deshalb war meine Freude nicht groß und nachdem dieser schwere Brocken in meiner Wohnung war, fristete es sagenhafte 2 Monate in der Ecke. Was der Grund dafür war, kann ich euch leider nicht schreiben. Vermutlich hatte mir einfach die Motivation gefehlt und ich wollte mich mehr um meine Kinder kümmern. So vergingen die Tage und Wochen. Ich nahm mir fast jeden Tag vor, diesen Verstärker endlich mal an ein Paar JBL 4311 und Audioplan Kontrast 2 anzuschließen aber es kam einfach nicht dazu. Bis zu jenem Tag als mich die Neugierde übermannte und ich unbedingt Wissen wollten wie der JJ322 eigentlich von Innen ausschaut. Kurzerhand den AMP zur Seite gekippt und den Unterboden aufgeschraubt. In diesem Geräte wurden nur feinste Bauteile verbaut angefangen von MKP Wiederstände bis hin zum richtig hochwertigen  ALPS Volumenpoti! Das ist schon extrem gut was JJ hier in seine Verstärker installiert hat. Viele größere Marken können sich hier eine Dicke Scheibe von Abschneiden. Und ja man hört den Unterschied! Die JJ klingt wirklich traumhaft. Egal ob ich JBL, Audioplan oder Dynaudio Lautsprecher angeschlossen haben. Das Klangbild war sehr Dynamisch, lebensecht, seidig und transparent. Die Mitten waren zum dahinschmelzen und der Hochtöner war so Glasklar das verzerren/verfärben lieber anderen Verstärker überlassen wird. Gemessen an der Qualität sind die 5000.- Euro NP. in meinen Augen als Schnäppchen anzusehen. Noch krasser wird es, wenn man für einen gebrauchten nur 1200.- Euro bezahlt wird es schon unverschämt! Für mich eines der ganz großen 300B Verstärker aber leider von viele unterschätzt und auch nicht beachtet.

Hier noch die PDF: JJ 322

Technische Daten:

  • Röhrenbestückung 4 x JJ 300B 2 x JJ E88CC 2 x JJ ECC83 2 x JJ EM84
  • Schaltung Eintaktübertrager
  • Ausgangsleistung 20 Watt + 20 Watt
  • Ausgangsimpedanz 4 Ohm, 8 Ohm
  • Eingangsimpedanz 50 kOhm
  • Eingangsempfindlichkeit 350 mV bei 20 Watt
  • Frequenzbereich 18 Hz – 25 000 Hz (-1 dB)
  • Kanaltrennung 72 dB/1 kHz
  • Global negative feedback 0 dB
  • Fremdspannungsabstand weniger als 1 mV
  • Ausgangsübertrager Schnittbandkern (Double „C.cores“)
  • Stromversorgung 230 V (120 V, 100 V) 50/60 Hz
  • Leistungsaufnahme 240 W
  • 3x Line in
  • Maße 570 x 380 x 255 mm
  • Gewicht 42 kg