Pioneer HPM-100

Pioneer HPM-100

Pioneer HPM 100 Erfahrungsbericht / Testbericht:

Meine arme Bandscheibe. So langsam bringt mich das hin und her, vom Erdgeschoss hoch ins vierte Stock und wieder zurück, um. Warum müssen diese Dinger nur so schwer sein? Mit 2x 26,7 Kilo pro Box habe ich für heute genug vom schleppen! Ich brauche mich eigentlich nicht zu beklagen, oder? Schliesslich ist, unter anderen, dass Gewicht ein Qualitätsmerkmal einer Box(!) Bei der Pioneer HPM100 sicherlich.

Was wurde schon alles über die Pioneer HPM100 berichtet. Aufgrund dieser Berichte war meine Erwartung sehr hoch, die Pioneer musste mich auf anhieb vom Hocker reissen. Zunächst musste mein Sansui Vollverstärker die  HPM  befeuern. Wie sollte es anders sein? Die Kombi harmonierte unglaublich gut! Feinste höhen, abgrundtiefe Bässe, Gänsehaut Mitten und extrem kräftig das Klangbild! Das Wort “Brillanz” bekommt für mich eine ganz neue Bedeutung. Die Höhen sind so was von gut, dass man der HPM100 eine Referenzbescheinigung ausstellen sollte! Es folgten weitere Verstärker, Receiver, Plattenspieler und CD- Player……

Mit allen von den mir getesteten Geräten spielt die HPM100 super und überlässt die Kontrolle meisten den Verstärkern. Deshalb sollte drauf geachtet werden, dass der Pioneer gute bis sehr gute Verstärker als Stromlieferant bekommt, ansonsten spielt die HPM mit unter Ihren Möglichkeit! Des Weiteren sollte in Betracht gezogen werden, ob eine zusätzliche Dämmmatte die ansonsten hervorragende Klangqualität noch ein Stück anhebt.

Wer aber die Pioneer HPM-100 Lautsprecher auch Höchstform bringen möchte, betreibt die mit einer sehr guten Röhre!

Technische Daten:

  • Prinzip: Bassrefelx
  • System: 4 Wege
  • Woofer: 30cm Carbonfieber Gemisch
  • Mitte: 10cm
  • Hochtöner: 4,5cm
  • Superhochtöner: High Polymer Molecular Film
  • Impedanz: 8Ω
  • Frequenz: 30 bis 25000 Hz
  • Wirkungsgrad: 92,5 dB 1M/w
  • Maximum Input: 100 Watt
  • Größe: 670 x 370 x 393mm ( HxBxT)
  • Gewicht: 26,7 Kilo

Die HPM100 ist nicht wirklich selten aber das rechtfertigt keinen minimalen Preis. Die Klangqualität ist sehr hoch und spielt meiner Meinung nach auf hohem Niveau. Eben ein typischer Japan Monitor mit den klanglichen Attributen einer Amerikanerin! Allerdings bleibt`s deutlich hinter einer Yamaha NS 1000.