Arcam Alpha 6 Plus

Arcam Alpha 6 Plus

Arcam Vollverstärker Erfahrungsbericht / Test:

Vor lauter Vollverstärker Boliden und Monsterreceiver finden leider kleinere und schmalere Verstärker kaum Beachtung. Proton ist zum Beipiel solch ein Kandidat, wo das Aussehen nicht zur Leistung passt. Irgendwann sprangt mir ein schöner Verstärker von Proton in den Schoss als Sofortkauf für 40 Euro auf eBay. Das Angebot hätte ich an mir vorbeiziehen lassen sollen, denn was die kleine Proton von sich gegeben hat, war schlicht und ergreifend fantastisch. Blut geleckt würde ich sagen; Danach folgenten die Arcam Alpha 6 Plus, Creek A50Ri und Pioneer SA 510. Alle diese Verstärker haben eines gemeinsam, die sind schön schmal, leicht aber spielen dennoch unglaublich gut!

Im Internet gibt`s einen wirklich schönen Bericht aus der USA. In Amerika wurde der Arcam von What-Hifi als überragend eingestuft!
“Knocking on High Ends Door” ist der Marschslogen des kleinen aber feinen Arcam. Ich hatte die Möglichkeit den Alpha 6 Plus mit 2 und 3 Wege Lautsprechern hören zu können, ASW Cantius I, Technics SB 440 und Technics SB 5. Mit allen Dreien spielt die Arcam sehr gut und strahl eine unglaubliche Gelassenheit aus. Das Klangbild ist sehr ausgewogen, Deteilreich, voll und weich. Ich würde dem “Kleinen” gerne den Spitznamen ” Seelenstreichler” verpassen, denn auch nach Stunden Musik (alle Genres) war keinerlei Stress in Sicht! Mit 2x 50 Watt Sinus an 8Ω ist selbstverständlich auch ausreichend Leistung enthalten um die Bude mal richtig rocken zu lassen.

Der Verstärker besitzt viele Einstellmöglichkeiten, unter anderem auch Loudness, was für einen halbwegs aktuellen Verstärker eigentlich undenkbar ist. Die Funktion halte ich für sinnig wenn kleinere Lautsprecher ihren Dienst verrichten sollen und bei leiseren Pegel keine Volumen vorhanden ist. Ansonsten bin ich aber ein Musterbeispiel für`s DIREKT hören ohne “künstliche” Anhebung der Frequenzen. Zu meinen Erstaunen aber, spiel die Arcam auch innerhalb dem eingeschalteten Loundess wunderbar weich, neutral und gelassen! Durch diese Charakteristik vergesst man schnell, dass es eine Transe ist und kein Röhrenverstärker!

Leider habe ich im Moment keinen brauchbaren Plattenspieler deshalb fällt der Test der Phono- Vorstufe ins Wasser aber wenn man den durchweg positiven Stimmen im weiten des Internet schenken darf, ist diese ebayfalls ein Kandidat für den Sektor High End!

Das sich der Arcam zu einem Kultgerät qualifiziert steht meiner Meinung nach ausser Frage, es spricht genau die Zuhörer an für die es bestimmt ist! Und mit einem Anschaffungspreis von etwas über 100 Euro immer als Schnäppchen zu bezeichnen. Da völlig unterschätzt!

Technische Daten:

  • Leistung: 4Ω = 100 Watt Sinus / 8Ω = 50 Watt
  • Klirr: 0,01%
  • Leistungaufnahme: 400VA max.
  • Größe (BxHxT): 430x77x295 mm
  • Gewicht: 4,7 Kilo