Marantz 4300

Marantz 4300

Erfahrungsbericht:

Für mich eines der schönstens Marantz Receiver die man besitzen kann, obwohl sich die 70er Marantz- Receiver alle ziemlich ähnlich sind. Aber dennoch stelle ich mir die Frage, warum gerade diese Receiver solch eine Aura besitzen, das zum Teil unglaubliche Erlöse dafür bezahlt werden. Ist das nur der Gyro-Touch, die wunderschöne Scale, die Regler und Schalter? Vielleicht das Ganze an für sich? Keine Ahnung! Ich kann aber mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass fast jeder Marantz bei mir ein “Haben WILL” Effekt auslöst. Und das ist in erstere Linie dem Design zurückzuführen. Da hat der Unternehmensgründer Saul B.Marantz volle Arbeit geleistet. Schließlich war er Designer.

Im hifi-forum.de wird der 4300 in der Kategorie “Monster-Receiver” aufgelistet. Was aufgrund der Größe, Gewicht und der Leistung nicht ganz abwegig ist.  Im Stereomodus bingt der Receiver eine Leistungs von 2x 100 Watt Sinus bei 8Ω zustande. Das reicht locker aus um die Eine oder Andere größere Party zu schmeissen. Innerhalb des Quadrofonies sind`s immerhin 4x40Watt Sinus, auch das dürfte ausreichend sein um wegen Lärmbelästigung vom Nachbarn angezeigt zu werden. Also wer sich`s  mit seinen Nachbarn für immer verscherzen möchte, der sollte sich einen 4300 inkl. 4 Paar HPM 100 besorgen und den Volumenregler auf 12 Uhr drehen! Da kommt wirklich Freude auf!

Ein Marantz 2385 bietet 2x 185 Watt Sinus bei 8Ω. Aber wenn man vielen Stimmen im Interent Glauben schenken darf, soll der 2385 keine Ingenieurskunst sein. Da lobe ich mir meinen 4300, wirklich durchdacht und für mich sehr gut konstruiert soweit ich das beruteilen kann.

Den Radioteil finde ich wirklich erste Sahne. Sehr guter Empfang und fast kein Rauschen zu entnehmen. Mit Dolby® FM ist sogar klanglich eine Steigerung drin! Den Klang des Receivers würde ich mit typisch Marantz- Like beschreiben. Kräftig, voluminös, transparent und warm. Wobei ich aber der Meinung bin, dass ein Rotel RX 1603 den unteren Bereich (Bass) besser unter Kontrolle hat.  Das soll aber den Klang einer 4300 nicht schmälern. Ich höre dem 4300 gerne zu aber es gibt in der Preisliga besseres!

Für mich stellt der 4300 und der 4400 die oberste Liga an Quardofnie Receiver dar, innerhalb der Marke Marantz. Schade das Marantz die Quadrodecoder nicht inkl. anbieten konnte. Da war zB. Pioneer kundenfreundlicher und liefere den Quadrodecoder gleich mit.  Sicherlich verdient Marantz seinen besonderen Status aber für mich in erster Linie alleinige wegen der Optik. Aber objektiv festgestellt, hört das Auge schließlich mit!