Sansui B-2102

Sansui B-2102

Sansui B2102 High End Endstufe Erfahrungsbericht / Test:

Zugegeben, keine wirkliche Schönheit allerdings würde die Sansui Endstufe in silber eventuell schöner ausschauen. Beim größeren Bruder dem B 2301 passt die Kombination aus schwarz, Holzwangen und die “digitale” Leistungsanzeige super. Wer also etwas optisch experementieren möchte, könnte der B2102 ein Holzhaus oder Holzwangen verpassen. Zu der Zeit gab`s diverse andere Endstufen die alle so ausschauten. Yamaha und Kenwood sind einige wenige die mir spontan einfallen. Wer aber von wehm abgekupfter hat bleibt zumindest für mich nicht ganz klar. Aber vermute, dass Yamaha der Vorreiter war. Oder doch Nikko? Da wären ja noch Artech bzw. Blaupunkt. Allerdings stellte sowohl Sansui als auch Nikko für Blaupunkt her. Wie auch immer.

Wer Sansui kennt und schon die Deckel von diversen Verstärker der Marke geöffnet hat weiß, dass die Innenansicht unglaublich aufgeräumt und super schön gestalltet ist. So ist das auch beim B 2102. In der Mitte sind zwei Ringkerntrafos und vier Mega Elkos. Seitlich (jeweils links und rechts) sind die Endstufen und die dazu gehörigen Kühlkörper platziert. Auf diverse Suchmaschinen, zum Beispiel www.bing.de sind schöne Bilder vom Innenraum zu bestaunen.

Klanglich über jeden Zweifel erhaben. Obwohl es nicht den Druck einer Yamaha M85 entfalltet, spielt die Sansui B 2102 wunderbar fein und dynamisch. Es hat alle meine Lautsprecher im Griff und drückt die Bässe auch bei leiseren Pegel hervorragend. Lautere Pegel stellten selbstverständlich ebenfalls kein Problem dar. Laut Datenblatt soll Schluss bei 4Ω sein. Wenn das wirklich so ist, wäre der Einsatz mit einer Kappa 8 oder 9 nur bedingt empfehlenswert. Aber zum Glück hat nicht jeder Verstärkerkiller in Form von Lautsprechern im Einsatz.

Für mich gehört die Sansui B2102 zu denen unterschätzen Verstärkern, zu mindest wenn man die Preis auf eBay anschaut. 150 Euro, 170 Euro, 190 Euro und 200 Euro sind die gezahlten Preise für die dicke Endstufe. Ein Ausreißer mit 300 Euro konnte ich schon beobachten. Allerdings konnte man vor einigen Monaten 2 Stück in der Bucht (ebay) die neu und OVP waren erwerben. Jedes der Stücke hat die 600 Euro Grenze geknackt. Für mich ist eine gute erhaltene B 2102, auch ohne OVP, 350 bis 450 Euro Wert. Aber man darf auch nicht vergessen, dass es unheimlich viele Alternativen gibt: Proton D1200 (laststabiler), Harman Kardon PA 2400 und und und und…. Letzendlich entscheidet die persönliche Vorliebe.

Unter Anderen gab`s auch die folgenden Modell: B 2101, B 2301, B 2201 Vintage, B 2201L, B 2102 Mos Vintage…..