Dynaudio Compound 3

Dynaudio Compound 3

Erfahrungsbericht / Test :

Die Compound Serie gehörte damals zum gehobenen Dynaudioprogamm. Neben der 3 gab`s noch die kleinere Compound 2 und die Große 4 und die 5. Dynaudio bewarb  die Compounds mit dem Slogan:” Nicht als die Wahrheit”, womit Sie eine absolut natürliche Klangtreue versprachen. Die Marketingstrategie ging voll auf, denn top Chassis gepackt in wunderschönen Gehäuse lässt heute noch die Herzen vieler Hifi- Liebhaber höher schlagen.

Meine ersten Dynaudios waren die Contour 1.3 welche mich in ganzer Linie als keine zwei Wege Lautsprecher überzeugen konnten. Die Präzision der kleinen Dyns war mit dem richtigen Verstärker schlicht und ergreifen phänomenal. Die Compound 3 legen dem klanglichen Glücksgefühl noch eine gehörige Portion oben drauf. Wenn man  ehrlich sein sollte, sollten als Vergleichslautsprecher zur 1.3  Contour  die Compound 2er herhalten. Aber aufgrund der Gebrauchtpreise kann man die 3er sehr wohl mit der 1.3 vergleichen.

Wie im Artikel der Contour schon angemerkt, kommen die Zwerge erst dann in Fahrt wenn starke Verstärker Ihren Dienst verrichten können. Das ist bei der Compound nicht anders. Erst mit richtig dicken Stromspender kommt die wunderschöne Dynaudio aus den Puschen. Mit einer Accuphase P266 Endstufe spielen die Dyns zwar gut aber es fehlt im Bass. Erst aber einer Lautstärke von 11 Uhr am Volumenregler kommt der Bass so wie es von Dynaudio gedacht war: mit sehr viel Druck, härte und extreme Tiefe. Wenn aber ein richtiger dicker Verstärker seine Dienste verrichten darf, fängst schon ab 09 Uhr an Spaß zu machen.

Die Compound 3 ist eine geschlossene 3 Wege Box. Im Inneren werkelt ein zusätzlicher Bass welcher die extreme Basswiedergabe bei so einem kleinen Lautsprecher rechtfertigt.Die Hoch und Mitteltöner strotzen ebenfalls vor Qualität und gönnt dem Zuhören Klanggenuss pur.  Die Verarbeitung ist hervorragend was von einer spitzen Box nicht anders zu erwarten ist.

Das sind zwei Kraftzwerge die klanglich so machen Standlautsprecher in die Schranken weist. Leider nicht billig! Des Weiteren sollte man vor einem Kauf in Erfahrung bringen, ob die Sicken noch Heile sind. Das ist leider eine Schwachstelle bei diesen Tröten.