Copyright Mackern.de

hORNS FP 15 MK II

hORNS FP 15 MK ll High End Monitor Lautsprecher Erfahrungsbericht /Test:

Die Marke hORNS ist sicherlich für viele HIFI- Freunde kein Begriff. Für mich bis jetzt auch nicht aber muss gestehen, das einige Lautsprecher der Firma Auto-Tech mich ab und an- bei Eingen Gebraucht-Hifi-Händler- angesprungen, allerdings nie wirklich interessiert hat. Der Grund dafür ist schlicht und einfach erklärt. Wenn man hORNS Lautsprecher recherchiert findet man kaum brauchbare Erfahrungsberichte. Die Zeitschrift Audio hatte vor einigen Jahren die FP 10 (10 Zoll Bass) getestet. Die Tester konnten sich kaum einkriegen und beschrieben unter der Blume, das die hORNS fürs gebotene eigentlich zu günstig sind bzw. Preisleistung kaum zu toppen ist. Im folgenden Link  (hORNS- Vertrieb) könnt Ihr den vollständigen Bericht lesen: KLICK! …… Schön zu lesen und macht wirklich neugierig aber hätte auch gerne Berichte von Privatpersonen gelesen welche diese Lautsprecher besitzen. Doch leider sehr wenige Informationen und wenn man die einen oder anderen hORNS- Händler ansteuert merkt man schnell, das einheitlich geschrieben wird. Um nicht sagen zu müssen das es der ein und selbe übersetze Text vom Hersteller ist. Hier ein kleiner Tip an den Vertrieb und deren Händler: Bitte selbst authentischere Texte verfassen(!)

Die hORNS Lautsprecher werden von Auto-Tech aus Polen hergestellt. Wie der Name schon verrät ist die Firma im KFZ- Sektor beheimatet und der Chefe selbst ein Hifi- Freak. Die Entscheidung selbst Lautsprecher zu bauen war für Ihn die logische Konsequenz nachdem er keine Lautsprecher fand, das seinen Ansprüchen gerecht wird. Wir Erinnern uns: Bei Burmester wars ähnlich! Dieter Burmester fing an Verstärker zu bauen nachdem er nichts, rein gar nichts, für seine Hifi Bedürfnisse gefunden hatte. Die Entscheidung von beiden Genies ist goldrichtig gewesen mit dem feinen Unterschied, dass die Marketingmaschinerie Burmesters wesentlich ausgedehnter war und ist, als bei Auto-Tech und deren Vertrieb. Ich persönlich finde das ziemlich schade den die hORNS sind alles andere als Standart sondern spielen für meine Ohren in einer Liga die für uns Sterbliche eigentlich kaum zu bezahlen ist! Die hier besprochene FP 15 MK II wiegt 50 Kilo Netto Pro Stück, haben einen Hornhochtöner und einen 15″ Bass Chassis. Nun das alles macht sicherlich noch lange keinen guten Lautsprecher. Wer aber diese Lautsprecher live vor sich hat und die perfekte Verarbeitung sieht dem wird es die Kinnlade bis zum Südpol durchschlagen(!) Versprochen! Wer dann noch die Lautsprecher mit einem hochwertigen Röhrenverstärker (Transistor geht auch hervorragend) koppelt der wird alles bis dato gekanntes über Board werfen und nie wieder was anderes hören wollen(!) Versprochen(!) Die FP 15 MK II hat alles was ein High End Referenz Lautsprecher mitbringen muss. Sie machen NICHTS falsch sondern alles so richtig das ich meine Wilson Audio Watt Puppys 5.1 zur Seite gestellt habe und mit ganz großer Sicherheit nicht wieder als meine Hauptlautsprecher benutzen werde(!) Der Unterschied ist so eklatant das man sich als Watt Puppy  Käufer ziemlich verarscht vorkommt nachdem man die FP 15 MK II gehört hat. Und ja es liest bzw. hört sich genau so dramatisch an wie es ist. Bitte versteht mich nicht falsch. Die Puppy ist ein super Lautsprecher aber erreicht die Qualitäten der hORNS FP 15 MK II nicht im geringsten. Eigentlich sollte man davon ausgehen das ein Hornlautsprecher die Räumlichkeit- insbesondere die Raumtiefe- einer “echten” High End Lautsprechers nicht erreichen kann weil Horntröten von Haus aus Laut müssen und nach vorne Spielen. Aber nicht so bei der hORNS! Die FP15 hat solch eine Räumlichkeit und das nicht nur in die Höhe und Breite sondern auch in die Tiefe! Kein Ton überlagert die Andere. Alles ist schön im Raum verteilt und sowas von echt, natürlich, dynamisch und niemals nervend! Ich gehe jede Wette ein das selbst gestandene Klipschhörner einpacken können. Zumindest kenne ich keine Klipsch die hier nur annähernd mithalten kann. Wirklich nicht ansatzweise wäre im Klipsch- Portfolio im Moment was vergleichbares zu haben(!) Selbst dann nicht, wenn mir die Klipsch- Fanboys jetzt die Bude einrennen und mich des Lügen bestrafen wollen. Und das schlimme an den hORNS ist ja das ich keine andere Marke kenne das mir die FP 15 MK II vom Thron stürzen könnte.

 

Meine Stammleser Wissen nur zugut das ich eigentlich ein totaler Dynaudio- Fanboy bin. Und das auch nicht von ungefähr: Dynaudio hat eine Raumtiefe und einen Dynamikumfang (mit dem passenden Verstärker) wo andere Hersteller kaum ein Komma setzen können. Aber selbst hier legt die hORNS vor und brachte mich dazu, das ich meine Dynaudio Special 25 gegen ein Paar hORNS Mummy 4 eingetauscht habe. Damit nicht genug: ein Paar FP 10 MK III kam nach kürzester Zeit hinzu womit ich jetzt 3 Paar hORNS besitze und bei jedem Musikhören immer wieder erstaunt bin was für eine Qualität man für so wenig Geld bekommt!  Ich kenne die Preise nicht wirklich aber denke das die FP 10 MK III bei knappe 6500.- liegt, die Mummy 5 bei 7500.- und die FP 15 MK II bei knappe 10000.- Euro. Jetzt werden sich sicherlich viele Fragen ob das Wort GÜNSTIG von mir ironisch gemeint war. Ich versichere euch das war es nicht. Aufgrund des gebotenem sind die Lautsprecher in meinen Augen sogar viel zu günstig! Wenn man bedenkt das eine B&W Nautilus 803 D3 (Bericht folgt in Kürze) knappe 17000.- Euro kostet und klanglich nicht mit der FP 15 MK II mithalten kann, sind die knappen 10000.- Euro für eine FP 15 MK II extrem günstig. Bitte stellt fest, das ich hier einen direkten Vergleich zwischen den Lautsprecher gezogen habe. Keines der von mir genannten Lautsprecher ist schlecht und alle sind top aber die hORNS sticht eben hervor und ist wirklich genau das was ich schon immer gesucht und endlich gefunden habe. Es verbindet Monitorcharakterristik mit Horndynamik gepaart mit eine Raumdarstellung das keines dieser von mir erwähnten Lautsprecher erreichen kann. Ein ganz großer Pluspunkt geht selbstverständlich auf die leise Spielweise! Wenn ich Abends extrem leise Musik höre, bekomme ich am Hörplatz ( 4,5 Meter entfern zur Anlage) alles mit, selbst die tiefsten Bässe (bis 35Hz) scheppern mir an die Brust. Aber wehe- und ja es reicht ein Verstärker mir 10 Watt Sinus an 8 OHM- Ihr dreht auf! Dann meine Lieben Leser habt Ihr eine Abrissbirne mitten im Hörraum welcher wie eine Ballerina vor euch tänzelt aber mit ihrer Durch- Dringlichkeit dazu im Stande wäre, den Putz an der Fassade vom Nachbarn abzutragen. Dabei bleibt das Klangbild NIEMALS nervend und man könnte Stundenlang laut Musik hören ohne zu ermüden. Ein echter Traumlautsprecher das so fantastisch transparent ist und alles aber auch wirklich alles richtig macht. Wenn Du lieber Leser mit dem Gedanken Spielst die ein Paar neue Lautsprecher anzuschaffen BITTE BITTE BITTE schaue dir die hORNS genauer an. Für das Geld und für deutlich mehr Moneten gibt es für mich keine Konkurrenz zur hORNS. Und wenn ich schon eine Watt Puppy und Dynaudio zur Seite stelle, spricht das schon Bände…. In diesem Sinne…..

Technische Daten:

  • Wege: 2
  • Woofer: 1 x 15″
  • Hochton: 1 x 1″
  • Frequenzweiche: 12 dB
  • Volumen: 90 l
  • Sensitivität: 6 dB
  • Frequenzgang: 35Hz – 20kHz
  • Impedanz: 8 Ohm
  • Terminal: single wire WBT Anschlüsse
  • Maße Box: 520 x 710 x 380 mm
  • Maße Ständer: 520 x 525 x 355 mm
  • Gewicht Box : 50 KG
  • Gewicht Ständer: 30 KG (optional)