Infinity Renaissance 90

Infinity Renaissance 90

Erfahrungsbericht / Testbericht:

Da soll Sie nun sein, die Infinity Renaissance 90 welches über der Kappa 9.2 und 9 stehen soll. Beim ersteren trifft`s sicherlich zu aber ob Sie besser sein soll als die Kappa 9? Ein JAEIN steuere ich bei. Sicherlich hat Infinity durch seine Verstärker- Killer Kappa 8 und 9 dazugelernt und den Impedanzverlauf stetig verbessert. Die Ren. 90 ist nicht Verstärkerkritisch wie es noch mir der UR-KAPPA der Fall war. Dennoch braucht Sie auch potente Verstärker damit Sie das ausspielen kann wofür die gemacht wurde.

Zudem erwies sich die Infinity als ziemlich aufstellungskritisch. Ja schon gut, ich gebe es ja zu das mein Hörraum auch nicht gerade ein Musterbeispiel dafür ist um solche Geschosse richtig testen zu können. Allerdings behaupte ich mal, dass ein unkritischer Lautsprecher auch mit meinen Raum zurecht kommen sollte ohne gleich den Bass am Zuhören vorbei zu schiessen. Denn das machte die Renaissance(!) Am Hörplatz keine Spur von Bass und Co. Ich beachtete folgende Aufstellung: zum Hörplatz ca. 2 1/2 Meter, Entfernung von Einer Box zur Anderen ca. 3 Meter und zum Hörplatz angewinkelt. Zur Rückwand je Lautsprecher ca. 1 Meter Abstand und seitlich zur Wand, sowohl die linke als auch rechte Seite ca. 3 1/2 Meter. Dennoch 0,0 Bass am Hörplatz.

War es die Endstufe? DIe Audionet AMP 1? Nein mit Sicherheit nicht, obwohl die Audionet AMP 1 Endstufe mehr Bass vertragen würde. Es war schlicht die Aufstellung, nichts anderes. Also kurzer Hand wurden die Infinitys hin zur Rückwand verschoben. Jetzt war der Abstand zu Wand nur noch 20cm. Und siehe da?!?! Bass am Hörplatz im Überfluss! Man wurde regelrecht von der Dynamik massiert, hachhhh war das scheeeeeeee(!)

Ja Sie ist es. Eine phantastische Box die Renaissance 90 und verdient alle Tests die Ihr ein überragend verpasst haben. Taumlautsprecher eben. Dennoch bleibt für mich eine Kappa 9 die bessere Wahl. Die kann opulenter und sieht schöner aus aber frisst auch einiges mehr an Strom.