Copyright Mackern

Naim Unitiserve

Naim Unitiserve High End Netzwerkplayer Erfahrungsbericht / Test:

Die Marke dürfte eigentlich so ziemlich jedem Hifi-Freund geläufig sein. Für mich gehört Nahm zu den im Hifihimmel das ich erstrebe und von den Verstärkern- insbesondere der End und Vorstufen- wirklich sehr viel halte. Auch wenn es einem Vintage- Freak mit der leere im Inneren der Verstärker nicht wirklich was anfangen kann. Doch was bringt es wenn eine Endstufe bis obenhin mit billigen Bauteilen vollgestopft ist? Richtig! Musik aber nicht so wie ich es erwarte. Auch wenn es einige nicht wahrhaben wollen: weniger ist machmal viel mehr. Meine Stammleser Wissen das ich total auf ältere Geräte stehe aber dem neuen nicht verschlossen bin und wenn sich die Möglichkeit ergibt, ich mir auch das eine oder andere ans Land ziehe. SO auch die hier besprochene Unitiserve von Naim. Vorweg: das Gerät hatte einen Neupreis von sagenhaften 3500 Euro! Hut ab für einwenig Software und eine Festplatte.

Ihr Ahnt es: für mich war dieser Netzwerkplayer eine reine Enttäuschung. Die Software war zwar übersichtlich und auch einfach zu bedienen aber bis ich das Ding über meinen Apple Airport- Express zulaufen bekommen habe, war wirklich eine Hürde. Ich konnte auf die Datenbank des Servers zugreifen, abspielen aber es kam keinerlei Musik aus meinen Dynaudio- Lautsprecher. Nach langem hin und her musste ich auf die interne Software verzichten und das ganze über iTunes laufen lassen. Vielleicht hatte ich wirklich nur einen Denkfehler aber Intuitivität stelle ich mir wirklich anders vor, so wie Apple- Softwares. Jetzt ma Hand auf`s Herz?! Was erwartet man wenn man für einen Netzwerkplayer über 3500 Euro ausgibt? Das man von den MP3s verborgene Töne hört die man davor nie gehört hat? Nein meine Freunde. Ich verstehe den Sinn nicht! Schon gar nicht für 3500 euro! Aber wenn man doch ein Netzwerkplayer will? Ja dann schnappt euch einen alten Mac mini gebraucht für 200 Euro, klatscht euere Lieder auf die Platte und gut ist. Mit den eingesparten 3300 Euro kauft euerer Frau einen schönen Ring oder macht einen wunderschönen Urlaub! Leider kann ich mit dem Gerät nichts aber auch rein gar nichts anfangen. Es ist für Menschen konzipiert die zu viel Geld haben und nicht Wissen wohin damit. Aber bevor sich jemand auf den Slips getreten fühlt: Der Wandler ist schon gut im Unitiserve. Geschmäcker sind verschieden keine Frage. Aber für so viel Geld hole ich mit lieber eine tolle und gebrauchte Vor und Endstufe von Naim. In diesem Sinne….