T+A A3000HV

T+A A3000HV

T+A A 3000 HV High End Endstufe Neuigkeit:

Die Marke T+A ist eine gestandene Größe im deutschen High End und HiFi Markt. Auch wenn die Firma über Jahre hinweg am selben Design festgehalten hat, ist die Anhängerschaft groß. Ich zu meinem Teil erfreue mich an der Marke sehr. Unter Anderen konnte ich schon den alten T+A PA 1000 Vollverstärker mein Eigen nennen. Schon damals war ich von diesem Verstärker angetan, sowohl klanglich als auch optisch.

Nun wie schon beschrieben hielt T+A am Design der Geräte fest und produzierte über Jahre hinweg “Zwillinge”. Vermutlich dachte T+A an den Satz “never Chance the runing System”. Doch jetzt scheint T+A einen Schritt nach vorne machen zu wollen und bringt mit der neuen 3000 Serie Gerätschaften auf den Markt, wo nicht nur Vintage Fans angesprochen werden. Wie man unschwer erkennen kann, bekam die A3000HV Endstufe zwei wunderschöne VUs spendiert. Wenn man es nicht besser wüsste, könnte man fast meinen, dass der Endverstärker auch von Restek hätte sein können. Aber nein, es ist T+A! Ob dieser Designwechsel Mutig war oder nicht, werden die Absatzzahlen zeigen. Den mit 11900 Euro UVP sicherlich kein Schnäppchen! Wer noch die die Vorstufe P3000HV dazu haben will, kann nochmals geschlagene 9900 Euro dazurechnen!

Wahrlich eine sehr teuere Angelegenheit. Unser Einer würde sich für das Geld wahrscheinlich ein schönen gebrauchten Audi RS 6 kaufen, nicht wahr? Mal ganz unter uns, ist das nicht ein bisschen viel Geld? Wie auch immer. Die Endstufe ist wunderschön und wird sicherlich den Einen oder Andern Käufer finden. Mir bleibt leider nicht das warten als Alternative. Wenn die Geräte in ca. 5 Jahren nur noch einen Bruchteil von dem Kosten wie aktuell, könnte ich mir eine Anschaffung überlegen.

T+A schreibt selber:

Die A 3000 HV ist die ideale Leistungsendstufe und Ergänzung für den Vorver- stärker P 3000 HV. Sie ist als Stereoendstufe ausgelegt, kann aber auch in den Monobetrieb geschaltet werden und besitzt dann die doppelte Stromlieferfä- higkeit und damit auch den doppelten Class A-Bereich. Dieser Bolide ist nicht nur unglaublich kraftvoll und leistungsfähig, sondern verfügt dank der HV- Technologie über überragende Klangeigenschaften, die auch von wesentlich teureren Verstärkern kaum zu übertreffen sind. Die Aufteilung einer High-End Anlage in separate Vorverstärker und Endstufen gibt unseren Entwicklern die Möglichkeit, ohne Rücksicht auf Platzbedarf und Gehäuseeinschränkungen die bestmöglichen Schaltungskonzepte und Technologien zu verwirklichen. Das betrifft sowohl die elektronischen Komponenten als auch die mechanische Gehäusekonstruktion, denn die Anforderungen an Vorverstärker sind prinzipi- ell anders als an Endstufen, wenn man jeweils das bestmöglich Klangergebnis erreichen will. Bei den relativ kleinen Signalen, die in Vorverstärkern verarbei- tet werden, kommt es ganz entscheidend auf die Vermeidung von Störungen, Einstreuungen und Interferenzen an, wo hingegen bei den relativ großen Sig- nalen in Endstufen die Stabilität der Spannungsversorgung, die Stromlieferfä- higkeit und die Lastunabhängigkeit viel wichtiger sind.

Alle HV-Geräte sind nach dem Doppel-Mono-Prinzip aufgebaut, d.h. wir trennen den linken und den rechten Kanal vollständig (auch mechanisch) und verwenden jeweils identische Platinen, sodass beide Kanäle exakt das gleiche Klangverhalten haben.

Die verwendeten Bauteile werden sorgfältig ausgesucht und streng selektiert, um für den jeweiligen Einsatzzweck optimale Eigenschaften sicherzustellen. Hier geht unsere ganze 30-jährige Erfahrung im Verstärkerbau ein, die uns gezeigt hat, wie wichtig die Qualität audiophiler Bausteine für das Klanger- gebnis ist. Wir verwenden verlustarme Glimmerkondensatoren mit Silberelek- troden, induktionsfreie Dickschicht-Planarwiderstände, rauscharme Audio- Präzisionswiderstände, speziell für T+A hergestellte, nickelfrei vergoldete Anschlussklemmen etc. Ein Großteil dieser Bauelemente wurde für den mili- tärischen Einsatz entwickelt und erfüllt dementsprechend hohe Anforderungen an Qualität und Langlebigkeit.

Die Qualität einer Endstufe wird neben der Schaltungstopologie ganz ent- scheidend vom Netzteil bestimmt. Das Netzteil des A 3000 HV sucht seines Gleichen, man kann es ohne Übertreibung als „knüppelhart“ bezeichnen. Die Basis bildet ein riesiger, extrem stabiler und leistungsfähiger Ringkerntrafo (1000 Watt) mit minimalem Streufeld. Er ist zusätzlich rundum magnetisch geschirmt und hermetisch vergossen. 12 groß dimensionierte Siebelkos (ins- gesamt 120.000 μF / 100 V) mit geringer Induktivität sind parallel geschaltet und verringern den Innenwiderstand und die Induktivität der Siebung auf ein Sechstel im Vergleich zu einem Standardnetzteil. Das Netzteil wird dadurch sehr schnell und kann trägheitslos auch bei steilflankigen Impulsen riesige Strommengen in kürzester Zeit zur Verfügung stellen. Für extreme Ansprüche besteht sogar die Möglichkeit, mit dem Zusatznetzteil PS 3000 HV die Quali- tät der Spannungs- und Stromversorgung nochmals zu verbessern.

Technische Daten erspare ich mir an dieser Stelle und verweise auf das Katalog in PDF form: KLICK! 
Unter anderen sieht man die perfekte Verarbeitung der HV Serie. Zum dahinschmelzen……