Copyright Mackern.de

Naim SuperUniti

Naim SuperUniti High End Receiver Erfahrungsbericht / Test:

Bevor es zur Sache geht möchte ich die Bedeutung des Names Naim noch kurz mit Hilfe von Wikipedia einigen Retter des Abendlandes mit auf den Weg geben:” Naim (auch Na’im; arabisch نعيم, DMG Naʿīm) ist ein arabischer männlicher Vorname mit der Bedeutung „friedvoll“, „ruhig“; „ungezwungen“, der auch im Türkischen und in mehreren Ländern auf der Balkanhalbinsel auftritt.”

Das schreibt Naim selbst über den SuperUniti:” So viele verschiedene Hifi-Technologien unter einen Hut zu bringen bedeutet besondere Herausforderungen, was Bauteilauswahl und -anordnung, Schaltungslayout sowie die Vermeidung von Netzteilrauschen und Mikrofonie betrifft. Im Meistern solcher Herausforderungen hat Naim Audio jedoch reichlich Übung: Das zum Entwickeln von Lösungen nötige Hifi-Know-how ist bei Naim seit langem Bestandteil der Ingenieurskultur. Der SuperUniti ist ein Beispiel für die perfekte Bündelung verschiedener Audiotechnologien. Die Endstufensektion des SuperUniti stammt vom Vollverstärker SUPERNAIT 2, die Digital-Hardware vom NDX. Der 24-Bit/192-kHz-fähige D/A-Wandler des All-in-one-Players nutzt dieselbe innovative Puffertechnik zur Vermeidung von Jitter wie der DAC, unser Referenz-Wandler. Im SuperUniti kommen jedoch nicht nur erprobte Technologien, sondern auch neue Ideen zur Anwendung: Hinter dem traditionell anmutenden Drehregler verbirgt sich innovative digitale Steuerungstechnik, die rauschfreie Lautstärkeregelung ermöglicht. Außerdem ändert der Regler sein Ansprechverhalten je nachdem, wie schnell er gedreht wird. Dank dieser Innovationen bietet der SuperUniti eine Naim-typische Highend-Performance, die man sonst nur von Einzelkomponenten kennt.”

Dem kann ich vollends zustimmen! Der SuperUniti ist ein herausragender “Receiver” das wundervoll verarbeitet ist und die Schwäche des Volumenpotis (bei sehr leisen Pegeln ein Kanal immer lauter) der SuperNait nicht hat. Allerdings spielt der SuperNait  mit meinen Wilson Watt Puppy 5.1 mit etwas mehr Druck und souveräner. Aber im grossen und ganzen könnte der Laie kaum einen Unterschied heraushören. Im Moment läuft der SuperUniti mit ein Paar Thiel CS 2.3 und die Kombi passt wie die Faust aufs Auge. Das Teil ist bis aufs kleinste durchdacht. Vor allen Dingen ist das interne Webradio im Verbund mit der App der Hammer! Alle Sender die mit einer sehr guten Übertragungsrate ausstrahlen, werden in den ersten Reihen positioniert. Schon alleine das erzielt bei mir das maximale an Sympathiepunkten. Eine noch fantastische Funktion an dem Gerät ist, das man alle Eingänge aktivieren und deaktivieren kann. Toll! Ein Manko hat dieses Gerät für mich als AppleUser: Leider kein AirPlay! Also Apple Musik auf Gerät zubekommen geht leider nur mit Apples Airport Express oder Apple TV das noch einen Audioausgang hat. Ich verstehe das immer noch nicht warum Naim kein Update für die “älteren” Geräte bzgl. Airplay anbietet. Allerdings lässt sich das Gerät mit der Naim App übers Netzwerk bedienen und die MP3s die auf einem Server liegen auch abspielen. Spotify ist natürlich machbar aber habe nun mal ein Abo bei Apple Music und nicht Spotify! Nun ja. Behelfe mir halt eben mit der Airport Express damit ich diesen wunderbaren Receiver noch genießen kann. Apropos Receiver: Über all im Netz auch bei Naim selbst wir der SuperUniti als Vollverstärker mit internem Streamer, Radio (UKW + DAP) beschrieben. Leute kürzt es doch ab und betitelt es doch einfach als Receiver! Denn das ist es doch, oder habe ich hier ein Verständnisproblem?

Wie auch immer: Für mich gehört dieser SuperUniti zu den besten Geräten das ich bis Dato hatte. Es gibt die Töne mit einer Musikalität wieder, das man voll und ganz in die Musik eintauchen kann. Und Freunde lasst euch von den 90 Watt Sinus bei 8OHM nicht täuschen. Diese SuperUniti und SuperNait nehmen es locker mit jedem Verstärker auf. Man merkt schon das die Gewichtung des Netzteiles / Trafos nicht ausser Acht gelassen werden sollte. Ich jedenfalls bin total angetan von diesen Geräten und bin wirklich froh darüber diese erworben zu haben. Beide Geräte (Nait und Uniti) haben sich zu meinen Alltagsgeräten gemausert und höre diese Täglich.

Technische Daten<(b>

  • Audioformate: WAV, AIFF und FLAC (bis 24 Bit/192 kHz) Apple Lossless (bis 24 Bit/96 kHz) AAC, MP3 und M4A (bis 320 kBit/s) Ogg Vorbis (bis 320 kBit/s) WMA 9 (bis 320 kBit/s) Playlisten (M3U, PLS)
  • Webradio: Fünf-Sterne-Webradio-Service von vTuner
  • Analogeingänge 1 x DIN, 2 x Cinch, 1 x 3,5-mm-Buchse
  • Digitaleingänge 3 x TosLink, 1 x Cinch, 1 x BNC, 1 x 3,5-mm-Mini-TosLink
  • Weitere Eingänge USB Typ A (iPod/iPhone/iPad, USB-Stick) USB Typ Mini B (Updates) Ethernet, Fernbedienungseingang
  • Analogausgänge Lautsprecherausgänge Vorstufenausgang (DIN) Subwooferausgang
  • Digitalausgang BNC (75 Ohm)
  • Ausgangsleistung 80 Watt pro Kanal an 8 Ohm 120 Watt pro Kanal an 4 Ohm
  • Netzversorgung 100 V/115 V/230 V; 50/60 Hz
  • Abmessungen 87 x 432 x 314 mm (H x B x T)