Copyright Mackern.de

dCS Delius

dCS Delius High End Wandler Erfahrungsbericht / Test:

“dCS ist ein forschungsorientiertes Unternehmen und die Leute Wissen, wovon sie sprechen.”

So sagte der legendäre Toningenieur Tony Faulkner über dCS, und er ist nicht der Einzige. Was dieses Unternehmen auszeichnet, unterscheidet es von praktisch allen Anderen spezialisierten High-End-Unternehmen, deren Hintergrund in erster in der Wissenschaft liegt. Die Geschichte von der Gründung im Castle Park in Cambridge im Jahr 1987 bis heute, ist geprägt von digitaler Technik auf höchstem Niveau. dCS wurde von Mike Story gegründet und bedienten anfänglich das britische Militär. Die konzentrierten sich auf Radarsysteme und Analog- Digital Wandler. Die Interesse an Hifi war für dCS aus Not gedrungen. Als das britische Militär die Verteidigungsausgaben kürzte und 1993 im Audiobereich die “digitale Revolution” Einzug hielt, trafen einige Visionäre der Firma mit auf den Zug aufzusteigen. Dennoch war die Entwicklung der Audioprodukte eher eine Nebentätigkeit bis BBC das Haus besuchte um Ihre DAT Maschinen zu optimieren. 1988 wurde der dCS 900 Wandler entworfen und als es vorgestellt wurde, schlug es weltweit in vielen Studios wie eine Bombe ein. Bei der Entwicklung des dCS Wandler wurde das Wissen der Radartechnologie mit berücksichtig und auf ein extrem hohes Signal- Rausch- Verhältnis gelegt. Noch heute gibt es Zeitgenossen die der festen Überzeugung sind, das die dCS 900 viele aktuelle Wandler das fürchten lehrt.

Die Firma hatte ich eine ziemlich lange Zeit überhaupt nicht auf den Schirm. Für ich als Vintage- Freund war damals Wandler überhaupt kein Thema. Den die meisten CD Player welche ich beheimate, eigentlich ganz gut. Allerdings höre ich auch gerne über iTunes, Spotify und Co. Meine Lösung war ein Airport Express von Apple. Dieser Router ist gebraucht super günstig zu haben und besitzt einen Audioausgang über 3,5mm Klinke das die Signale Analog und auch per Licht ausgeben kann. Eine sehr lange Zeit nutzte ich nur den analogen Ausgang weil der interne Wandler des Airport Expresses eigentlich seine Arbeit super macht. Doch eines schönes Tage bekam ich eben diesen hier besprochenen Wandler für einen günstigen Preis angeboten und auch nur deshalb gekauft. Wenn der Anschaffungspreis höher gewesen wäre bzw. Regulär hätte ich wohlmöglich dankend abgewunken. Nicht weil ich die Qualität für minder hielt sondern weil ich mit diesem Apple Router eigentlich super zufrieden bin. Doch als der Wandler per DHL bei mit eingetroffen war und ich diesen super hochwertig verarbeitet und optisch tollen Wandler in meine Anlage integrieret viel ich aus den Wolken! Das Klanggeschehen hatte sich sowas von ins positive gewandelt und ich mich deshalb fragen musste, warum ich manchmal so engstirnig bin und ich meine voreingenommene Vintage- Einstellung tatsächlich überdenken und hinterfragen sollte. die dCS Delius mach aus jede noch so schlechte MP3 eine natürliche und realitätsnahe Wiedergabe. Titel welche ich in und auswendig kenne bekamen eine super realistische Aura. Eine Tief bzw die Musik bekam einen deutlich hörbaren Raum und alles spiele echt! Nun ich habe schon tausende male erwähnt das NUR neutral abgestimmte Geräte dazu in der Lage sind, schlecht aufgenommen Titel zu entlarven. Doch wenn man einen dCS Wandler sein eignen nennt hört man die günstige Produktion der Lieder aber mit so einem Spafaktor das die Leidenschaft zur Musik nicht verloren geht und man gewillt ist, die CDs auf dem Fenster zu werfen. Oder eben die gespeicherten MP3s zu löschen. Ich habe diesen Wandler schon sehr sehr lange und es erstaunt mich immer und immer wieder aufs neue wie gut dieser 15 Jahre alter Wandler heute neu schlägt und mir bis dato nicht das gefühlt gibt auf was neues umsteigen zu müssen. Und nein, hier kommt nicht meine voreingenommene Charaktereigenschaft zur Geltung sondern der Vergleich zu anderen aktuellen und super teueren Wandler. Ein toller Future welches der Delius mitbringt ist der Volumenregler. Sofern man keinen Plattenspieler anschließen möchte, lässt sich das wunderbare Ding auch super als Vorstufe nutzen. Das es kein AnalogIn fand ich anfänglich nicht wichtig aber mittlerweile wünsche ich mit das allerdings schon. Das wäre auch der einzige Kritikpunkt welche ich anmerke. Dennoch gehört dieser herausragende Wandler- das im übrigen mal 12000.- Euro gekostet hatte- zum festen Bestandteil meiner Sammlung….

Technische Daten:

  • dCS Delius – 24/192 – DSD D/A Converter
  • Sample rates: 32, 44.1, 48, 88.2, 96, 176.4, 192kS/s & DSD*
  • 24 bit resolution
  • 6 digital inputs / 2x AES/EBU Coaxial / Toslink / BNC / Coaxial Cinch
  • Sony DSD digital input via IEEE1394 interface (Optional*)