Copyright Mackern.de

Naim HDX

Naim HDX High End CD player, Streamer, Rapper Erfahrungsbericht / Test:

Die Gesichte warum Naim wie ein Blitz bei mir eingeschlagen hat, haben die Leser welche meine Seite öfters aufrufen, mitbekommen. Das so ein kleiner und schmaler Verstärker bei mir ein Kurzschlussreaktion auslöst, ich wie ferngesteuert eBay aufsuche und einen SuperNait und diesen hier besprochen Naim HDX erwerbe. Für viele Hifi- Freunde bescheinigen Naim- User nicht nur esoterische Handlungen zu, sondern denken wirklich, das Naimfeunde so eine Art Sekte sind. Das würde eventuell erklären warum ich wie ferngesteuert noch zusätzliche Naim- Geräte erworben habe.  Aber keine Sorge, ich bewerte objektiv aber sobald ich meine Naims einschalte, versinke tauche ich in die Musik ein und genieße es tatsächlich. Warum ich mich allerdings für einen Naim HDX entschlossen habe statt das neuere Modell NDX zu wählen liegt auf der Hand. die HDX hat einen Speicher von 2000 Gigabyte und es lässt sich als CD Player nutzen. Das dann die NDX leider nicht Bieten und kostet gebraucht fast 2x soviel. Okay Spotify, Tidal und Co lassen sich nicht direkt abspielen und benötigen Umwege aber es funktioniert. Und genau da kommen wir zu einem Problem das ich die Geschäftspolitik Naims nicht verstehe. Um den Abstand zu neueren Produkte- siehe NDX- kommt leider kein Update welches das Abspielen von Spotify und Co zulässt. Das wäre eigentlich kein Ding der Unmöglichkeit aber warum sollte das Naim machen? Aus der wirtschaftlichen Sicht macht es vielleicht keinen Sinn aber aus Kundenfreundlichkeit schon, liebe Naim Manager!

Für mich jedenfalls ist der HDX ein perfektes Gerät. Speicher ohne Ende und eine Soundqualität von gerippten CD ist schon extrem gut! Selbst SACDs lassen sich ohne weiteres rippen und auch in der selbigen Qualität abspielen. Und keine Sorge! Das Laufwerk welches fürs rippen und abspielen zuständig ist, ist so hochwertig das keinerlei 00101010 verloren gehen. Gang im Gegenteil! Im Gegensatz zu CD Playern entfällt das Jitterproblem…, ob man das unterm Strich hört sollte jeder für sich selbst entscheiden. Aber die Klangqualität ist wirklich herausragend zumal der interne Wandler kein Ramsch ist. Wie alles Naim Geräte lässt sich der HDX mit einer XPS Netzteil aufrüsten und so soll klanglich noch deutlich mehr gehen. Aber ganz unter uns: auch ohne spielt dieses Ding fantastisch auf und ich brauche keinen Zusatznetzteil. Denke eh das Naim seine Zusatz Netzteilpolitik überdenken sollte. Das schreckt auch viele ab und man verliert Neukunden, soweit sollte man und muss mach denken. Selbst die größte Sekte verliert Anhänger….. war das jetzt zu Böse? Wie auch immer… Ich bin zwar kein Naimjünger geworden aber ich finde diese Geräte einfach nur göttlich und es macht einen Heidenspaß diese Geräte anzufassen und damit auch Musik zu hören.

Technische Daten:

  • Erstellung bitidentischer CD-Kopien auf interner 2-TB-Festplatte (ausreichend zur Speicherung von 2.400 unkomprimierten CD-Alben)
  • mit einer Vielzahl an Formaten kompatibel: WAV, FLAC, Apple Lossless, AIFF, AAC, Windows-Media-formatierte Dateien, Ogg Vorbis und MP3
  • Naim-eigenes Musikverwaltungssystem mit umfassenden Metadaten für komfortable Titelauswahl
  • Erkennung aller abspielbaren Audiodateien im Netzwerk (beispielsweise auf Computern)
  • UPnP-Serverfunktion stellt kompatiblen UPnP-Playern wie dem NaimUniti 2 Musik zur Verfügung
  • Wiedergabe und Speicherung von Audiodateien mit bis zu 24 Bit/192 kHz
  • Fünf-Sterne-Webradio-Service von vTuner
  • extrem störarme, dreifach geregelte Stromversorgung
  • frontseitiges Touchscreen und iOS-App n-Serve für komfortable Bedienung
  • Klanglich aufrüstbar durch optionales Netzteil XP5 XS, XPS oder 555 PS

Das schreibt Naim dazu. Zitat: “

CDs auf eine Festplatte zu kopieren ist relativ einfach. Dabei gleichzeitig zu gewährleisten, dass ein perfektes Duplikat des Originals entsteht, ist jedoch eine weitaus komplexere Aufgabe. Gerade in der Bewältigung solcher Herausforderungen liegt die Stärke des HDX: Er liest die Audiodaten einer eingelegten CD so oft aus, bis er eine bitidentische Kopie erstellt hat. Perfekte Daten nutzen wenig, wenn sie nicht sorgfältig verwaltet werden, doch auch in dieser Hinsicht setzt der HDX Maßstäbe. Seine 2-Terabyte-Festplatte bietet ausreichend Speicherplatz für bis zu 2.400 CDs in unkomprimierter Qualität, und bei Bedarf sichert er Ihre Musikdaten in regelmäßigen Abständen auf einem Speichergerät im Netzwerk. Das Naim-eigene Musikverwaltungssystem stellt zudem sicher, dass jede importierte CD korrekt identifiziert und katalogisiert wird, so dass Ihnen das Auswählen von Titeln fast genauso viel Freude bereitet wird wie das Musikhören selbst.” Hört sich doch gut an.